Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zahlen und Fakten zu Motegi

Zum Auftakt des ersten von drei MotoGP™-Rennwochenenden in Folge, dem AirAsia Grand Prix von Japan in Motegi, hat motogp.com einige interessante Zahlen und Fakten über die bevorstehende Veranstaltung zusammengestellt.

257 – Mit seinem Sieg in Aragón hat Dani Pedrosa insgesamt 257 Punkte in den ersten vierzehn Rennen des Jahres erzielt. Dies ist die höchste Punktzahl, die er je in einer einzigen Saison in der MotoGP-Klasse erreicht hat; seine höchste Punktzahl zuvor, waren 249 Punkte im Jahr 2008.

179 – Nach seinem dritten Platz im Aragón-Grand-Prix, hat Andrea Dovizioso bisher 179 Punkte in diesem Jahr angesammelt. Das ist die höchste Punktzahl eines Fahrers in einem Satelliten-Team, seit Marco Melandri im Jahr 2007 im Honda Gresini-Team 187 Punkte erzielte.

100 – Für Moto2-Pilot Dominique Aegerter wird das Rennen in Japan der 100. Grand-Prix-Start sein. Damit unterbietet er den Rekord von Landsmann Tom Lüthi und wird zum jüngsten Schweizer, der je 100 GP-Starts gemacht hat. Insgesamt fuhr Aegerter bisher 47 Rennen in der Moto2-Klasse und 52 in der 125er-Klasse.

50 Jahre – Am Rennsonntag in Japan wird es auf den Tag genau 50 Jahre her sein, dass 1962 der Grand Prix von Argentinien in Buenos Aires stattfand. Lokalmatador Benedicto Caldarella holte in seinem Heimrennen damals an Bord einer Matchless in der 500er-Klasse seinen einzigen Grand-Prix-Sieg. Sieger im 250er-Rennen wurde Arthur Wheeler - mit damals 46 Jahren, ist er der älteste Fahrer, der je einen Grand Prix gewinnen konnte. Hugh Anderson sicherte für Suzuki den ersten Sieg in der 125er-Klasse und Ernst Degner wurde Zweiter im 50ccm-Rennen, um den WM-Titel für sich zu entscheiden (der erste WM-Titel für einen Suzuki-Fahrer).

19 – Dani Pedrosas Sieg im Aragón-GP war das 19. Mal, dass er auf der obersten Stufe des Podiums in der MotoGP-Klasse gestanden hat. Dies ist die gleiche Anzahl an Grand-Prix-Siegen in der Königsklasse, wie sie Doppel-Weltmeister Barry Sheene im Laufe seiner Karriere erreicht hat. Mit einem weiteren Sieg zählt er dieselbe Anzahl an Siegen in der Königsklasse wie der Amerikaner Freddie Spencer.

19 Jahre – Im Rennen von Aragón belegte Cal Crutchlow Platz vier und Jonathan Rea Platz sieben. Dies war das erste Mal in 19 Jahren, dass zwei britische Fahrer einen Grand Prix in der Königsklasse innerhalb der Top-7 beenden konnten; das letzte Mal war 1993 in Donington Park, als Niall Mackenzie den dritten Platz belegte und Carl Fogarty Platz vier.

11 – Am Renntag in Japan wird es auf den Tag genau 11 Jahre her sein, dass Valentino Rossi beim Grand Prix von Australien das 500ccm-Rennen gewonnen hatte und damit den WM-Titel holte, was ihn zum jüngsten Fahrer machte, der in drei verschiedenen Klassen Weltmeister wurde. Das Rennen war einer der knappsten aller Zeiten, mit weniger als drei Sekunden, die die ersten neun Fahrer über der Ziellinie voneinander trennten.

4 – Beim Grand Prix von Aragón belegten die Yamaha-Fahrer die Plätze 2, 3, 4 und 5. Dies war das erste Mal in der Viertakt-MotoGP-Ära, dass vier Fahrer von Yamaha ein Rennen auf den ersten fünf Positionen beendeten.

4 – Dani Pedrosas Sieg im Aragón-GP war sein vierter Sieg in dieser Saison. Dies entspricht der Anzahl seiner meisten Siege in einer MotoGP-Saison, die er im Jahr 2010 erzielen konnte.

1 – Dani Pedrosa ist der einzige Fahrer, der in Motegi in allen drei Grand-Prix-Klassen siegen konnte, dazu zählen das MotoGP-Rennen im letzten Jahr, das 250er-Rennen im Jahr 2004 und das 125er-Rennen im Jahr 2002.

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›