Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Folger führt das erste freie Training in Sepang an

In einem ereignisreichen ersten freien Moto3™-Training zum Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang fuhr Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger die schnellste Zeit vor Jakub Kornfeil und Zulfahmi Khairuddin.

Bei bereits hohen Temperaturen von rund 26 Grad Celsius und trockenen Bedingungen am Freitagmorgen fand das erste freie Training der Moto3™-Klasse für den Großen Preis von Malaysia statt und Jonas Folger konnte mit einer Zeit von 2:15,097 und ganzen 1,143 Sekunden Vorsprung die Führung übernehmen. Redox-Ongetta-Centro Seta-Pilot Jakub Kornfeil schaffte den Sprung auf den zweiten Platz, dicht gefolgt von Lokalmatador, AirAsia-Sic-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin, auf Platz drei. Der Malaysia wird hoffen, auf seiner Heimstrecke endlich sein erstes Podium zu holen.

WM-Leader, Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese, fuhr die viertschnellste Zeit des Morgens. Er hat die Chance, an diesem Wochenende den Titel zu holen, sagte aber in einem Statement, dass er sich davon nicht nervös machen lässt und wie gewohnt professionell an seine Arbeit geht. Auf Platz fünf folgte Estrella Galicia 0,0-Pilot Miguel Oliveira, auf Platz sechs Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi. Corteses Teamkollege und Japan-Sieger Danny Kent beendete das erste Training auf dem siebten Rang.

Platz acht ging an Oliveiras Teamkollege Alex Rins. Team Italia FMI-Pilot Alessandro Tonucci, der im letzten Rennen in Japan sein erstes GP-Podium feiern konnte, beschloss die Sitzung auf Platz neun und JHK t-shirt Laglisse-Pilot Efren Vazquez machte die Top-10 komplett.

Rossis Teamkollege Toni Finsterbusch belegte Rang 24, Folgers Teamkollege Luca Amato, der an diesem Wochenende erst sein drittes Grand-Prix-Rennen bestreiten wird, belegte Platz 30.

Tonuccis Teamkollege Romano Fenati wurde von der Strecke gedrückt, nachdem TT Motion Events Racing-Pilot Niklas Ajo nach einem heftigen Wackler in dessen Motorrad krachte. Der Italiener konnte glücklicherweise sitzen bleiben und fuhr nur einen Umweg durchs Kiesbett.

Eines der wichtigsten Gesprächsthemen heute Morgen war jedoch, dass Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales nicht an der Sitzung teilnahm, da er sein Team kurzfristig verlassen hat. Weitere Details in Kürze.

Tags:
Moto3, 2012, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›