Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Regen behindert Tech 3-Vorbereitungen in Sepang

Regen behindert Tech 3-Vorbereitungen in Sepang

Ein schwerer Regenschauer am Nachmittag verhinderte, dass die Monster Yamaha Tech 3 Team-Piloten Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow an ein positives Eröffnungstraining auf dem langen und technischen Sepang International Circuit anknüpfen konnten.

Bei für Malaysia typischen feucht-heißen Bedingungen während der Morgensession belegte Dovizioso Platz vier und Crutchlow Platz fünf. Sintflutartiger Regen allerdings, der kurz vor Beginn der heutigen Nachmittagssitzung fiel, führte dazu, dass sich nur 12 Fahrer bei gemischten Bedingungen auf die Strecke wagten. Aufgrund des geringen Lerneffekts beschlossen Dovizioso sowie Crutchlow, keine volle Runde zu absolvieren, aber nach einem positiven ersten freien Training, sind Beide optimistisch, dass sie im morgigen Qualifying um die Pole-Position kämpfen können.

Doviziosos Bestzeit von 2:02,236 im ersten freien Training bedeutete, dass der Italiener in der Klassifikation die Nicht-Werksfahrer nur 0,3 Sekunden hinter der  Top-3 anführte. Crutchlow beendete den Tag mit seiner Bestzeit von 2:02,266 nur 0.030 Sekunden hinter seinen Teamkollegen, nachdem er relativ rasch ein geeignetes Setup gefunden hatte, das mit den rutschigen Streckenbedingungen von heute Morgen gut zurecht kam.

Andrea Dovizioso

„Die Strecke war sehr rutschig heute Morgen, aber ich habe mich über den vierten Platz gefreut und meine Rundenzeit war schnell und wettbewerbsfähig. Ich konnte am Ende der Sitzung schneller fahren, selbst mit einem abgenutzten Hinterreifen. Das ist ein vielversprechender Start in das Wochenende. Ich wollte an diesem Nachmittag einige wichtige Änderungen am Setup probieren, aber der Regen vor Beginn der Sitzung hatte verhindert, dass wir unsere Arbeit wie geplant durchführen konnten. Es waren gemischte Bedingungen, daher hatte es sich nicht gelohnt, rauszufahren und ein Risiko einzugehen. Wir werden abwarten müssen und die Änderungen morgen versuchen.”

Cal Crutchlow

„Es war schade, dass ich wegen dem Regen die zweite Session nicht fahren konnte, denn es gab Einiges zu tun, um das Motorrad zu verbessern. Ich habe mich heute Morgen von Anfang an sicher gefühlt, und obwohl ich nicht zu viel Druck gemacht hatte, weil die Strecke sehr rutschig war, fielen mir die Rundenzeiten recht leicht. Hoffentlich haben wir morgen mehr Glück mit dem Wetter, so dass wir uns auf ein verbessertes Rennsetup konzentrieren können.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Monster Yamaha Tech 3.

Tags:
MotoGP, 2012, MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Cal Crutchlow, Andrea Dovizioso, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›