Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda-Doppelführung am ersten Tag in Malaysia

Repsol Honda-Doppelführung am ersten Tag in Malaysia

Frisch vom Sieg in Motegi letzte Woche, knüpfte das Repsol Honda Team an die gute Leistung an und setzte sich am ersten Tag auf dem Sepang International Circuit an die Spitze der Zeitentabelle.

Dani Pedrosa übernahm mit einer Bestzeit von 2:01,621 die erste Position, während Casey Stoner mit einer Zeit von 2:01,773, nur 0,152 Sekunden hinter Pedrosa, Platz zwei belegte. Es war ein typischer erster freier Trainingstag für den Grand Prix von Malaysia, mit hohen Temperaturen und Feuchtigkeit während der Morgen-Session und sporadischen kräftigen Schauern am Nachmittag, was die Zeit auf der Strecke deutlich reduzierte. Die Repsol Honda-Fahrer komplettierten keine fliegende Runde am Nachmittag, da die Strecke zu Beginn nass war, später zwar langsam abtrocknete, aber dadurch ungünstige 50-50-Bedingungen entstanden.

Dani Pedrosa

„Wir hatten Glück, dass wir das erste Training im Trockenen hatten, um mit dem Setup für das Rennen zu beginnen, denn, wie wir in den letzten Tagen gesehen haben, fängt es hier früher oder später an zu regnen. Die Strecke war heute Morgen ein wenig verschmutzt und das Grip-Niveau ziemlich schlecht, aber die Rundenzeiten waren nicht so übel und die Bedingungen werden sich während des Wochenendes verbessern. Heute Vormittag hat mein Hinterrad ziemlich vibriert. Wir vermuten, dass dies ein Problem mit der Radauswuchtung gewesen sein könnte. Am Nachmittag bin ich eine Sichtungsrunde gefahren und bis Kurve 4 war es komplett nass, aber von dort an war es komplett trocken, so dass wir beschlossen hatten, in der Box zu bleiben. Morgen müssen wir die Streckenzeit voll ausnutzen, um das Motorrad für die Qualifikationssitzung und für das Rennen vorzubereiten.

Casey Stoner

„Ich fühle mich definitiv wohler hier, als in Japan. Ich bin mir nicht sicher, ob das daran liegt, dass ich mittlerweile mehr Zeit auf dem Motorrad verbracht habe, oder an der Tatsache, dass diese Strecke nicht ganz so anspruchsvoll für mein rechtes Bein ist. Die Strecke verläuft hauptsächlich nach rechts, aber es gibt nicht so viele langsame Kurven, so dass ich das Motorrad nicht aufrichten muss. Ich habe hier ein besseres Gefühl, daher fallen mir die Rundenzeiten leichter. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns und ich denke nicht, dass unser Tempo  auch nur in der Nähe ist, wo es sein müsste, aber die erste Session verlief sehr gut und hoffentlich können wir für den Rest des Wochenendes auf diese Weise weiterarbeiten.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Repsol Honda Team.

Tags:
MotoGP, 2012, MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Casey Stoner, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›