Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Pedrosa kommt Titel mit Sieg im Malaysia-Regenrennen näher

In einem dramatischen Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang, der durch sintflutartige Regenschauer und durch zahlreiche Stürze gekennzeichnet war, konnte Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa mit dem Sieg vor Jorge Lorenzo und Casey Stoner seine Titel-Hoffnungen verstärken.

In einem Rennen, das zum Regenrennen erklärt wurde, erwischte Yamaha Factory Racing-Pilot Lorenzo vor seinem Kontrahenten Pedrosa den besseren Start. Ducati Team-Pilot Valentino Rossi hatte von Position 11 ebenfalls einen guten Start und befand sich nach einer Runde bereits an vierter Position. Monster Yamaha Tech 3-Pilot Andrea Dovizioso allerdings bahnte sich nach einem mäßigen Start seinen Weg durch das Fahrerfeld und konnte schon bald an Rossi vorbeigehen, um sich Platz vier zu schnappen und auf Repsol Honda-Pilot Casey Stoner, der vor ihm an dritter Stelle lag, Jagd zu machen.

Lorenzo, der sich für die weichere Option Hinterreifen entschieden hatte, konnte schon nach zwei Runden einen kleinen Vorsprung zu Pedrosa herausfahren, der mit dem härteren Hinterreifen unterwegs war. Alle Yamaha-Piloten, inklusive Cardion AB Racing-Pilot Karel Abraham, wählten die Kombination aus weichem Hinterreifen und hartem Vorderreifen, während sich das restliche Feld jeweils für den harten Vorder- sowie Hinterreifen entschied. Eine Runde später hatte Pedrosa jedoch die Lücke zu Lorenzo auf den Bruchteil einer Sekunde wieder verkleinert.

Lorenzo und Pedrosa hatten mittlerweile einen Vorsprung von über sechs Sekunden auf Stoner und Dovozioso herausgefahren, die wiederum weitere rund zwei Sekunden vor der Gruppe mit Ducati Team-Pilot Nicky Hayden, LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, Tech 3-Pilot Cal Crutchlow und San Carlo Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista, um den letzten Podiumsplatz kämpften. Zwölf Runden vor Schluss kam das unschöne Aus für Ben Spies, der an zehnter Stelle liegend heftig per Highsider zu Boden ging und mit einer schmerzenden rechten Schulter ins Medical Center gebracht wurde.

Der Regen wurde zunehmend stärker und nur eine Runde später kam auch das vorzeitige Aus für Andrea Dovizioso, als dieser von der Piste rutschte. Während derselben Runde zog Pedrosa, der sich zunehmend wohler zu fühlen schien, in der letzten Kurve an Lorenzo vorbei und begann an der Spitze einen kleinen Vorsprung zu bilden.

In den folgenden drei Runden kehrte zuerst Colin Edwards mit einem technischen Problem in die Box zurück, dann stürzten Cal Crutchlow sowie Power Electronics Aspar-Pilot Randy De Puniet kurz hintereinander in derselben Kurve, als für den Deutschen Stefan Bradl auf dem sechsten Platz liegend durch einen Sturz das Rennen ebenfalls vorbei war. Nur Sekunden später fand sich auch Avintia Blusens-Pilot Iván Silva im Kiesbett wieder. Die Ducati Team-Piloten Nicky Hayden und Valentino Rossi befanden sich nach den zahlreichen Ausfällen auf den Plätzen vier und sechs. Kurz darauf ging Rossi an Bautista vorbei, um sich an die fünfte Stelle zu setzen.

Die vierzehnte Runde brach an und der Regen begann, immer stärker zu werden, während Pedrosa mit inzwischen fünf Sekunden Vorsprung in Führung lag und Stoner in großen Schritten zu Lorenzo auf Position zwei aufholte. Und nur kurz nachdem Lorenzo einen Sturz geradeso verhindern konnte, wurde das Rennen aus Sicherheitsgründen per Roter Flagge abgebrochen.

Nach langer Überlegung, ob ein Neustart für weitere sieben Runden möglich sein würde, verschlechterten sich die Bedingungen zunehmend anstatt sich zu verbessern und schließlich wurde dagegen entschieden. Pedrosa wurde der Sieg zugesprochen, Lorenzo und Stoner vervollständigten das Podium. Sein Sieg brachte Pedrosa nun in der Meisterschaftswertung auf gefährliche 23 Punkte Abstand näher an WM-Leader Lorenzo. Dies ist weniger als ein Rennsieg bei noch 50 zu vergebenden Punkten in den letzten zwei Saisonrennen. Hayden verzeichnete einen fantastischen vierten Platz, gefolgt von Rossi, Bautista, Barberá, De Puniets Teamkollegen Espargaró, Paul Bird Motorsport-Pilot James Ellison und Abraham.

 

 

 

Tags:
MotoGP, 2012, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›