Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barberá wiederholt in Sepang sein Bestergebnis 2012

In einem schwierigen Grand Prix von Malaysia, der von sintflutartigen Regenfällen, zahlreichen Stürzen und dem Abbruch durch die Rote Flagge gekennzeichnet war, gelang es Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá, sein bisher bestes Ergebnis der Saison 2012, einen siebten Platz in Assen, in Sepang zu wiederholen.

In dem Rennen, das von Beginn an zum Regenrennen erklärt wurde, machte der Pramac Racing Team-Pilot einen guten Start und konnte auf den sechsten Platz vor fahren, dann jedoch trat ein kleines Problem mit der elektronischen Steuereinheit auf und fiel wichtige Positionen zurück. Runde um Runde war der Spanier in der Lage, einen guten Rhythmus mit seiner Ducati zu finden, konnte bei immer stärker werdendem Regen einen Sturz verhindern und ein paar Plätze gutmachen.

Sieben Runden vor Schluss wurde das Rennen (aus Sicherheitsgründen) per Roter Flagge abgebrochen. Barberá beendete sein malaysisches Wochenende auf dem siebten Platz. Damit wiederholte er sein bisher bestes Ergebnis in diesem Jahr und nahm einige wichtige Punkte für die Weltrangliste mit nach Hause.

Héctor Barberá

„Ich bin natürlich glücklich über den siebten Platz. Es war mein Ziel, auch wenn ich dachte, dass ich ihn mir in einem trockenen Rennen hole. Wir haben während des gesamten Wochenendes gut gearbeitet und ich war sicher, dass ich ein positives Ergebnis erzielen könne. Doch dann regnete es und ich war ein wenig besorgt darüber, weil ich im Nassen sicherlich nicht das gleiche gute Gefühl mit meiner Ducati habe. Glücklicherweise war das Gegenteil der Fall und ich gewann im Laufe des Rennens mein Selbstvertrauen zurück. Ich konnte auf dem Motorrad sitzen bleiben, das Rennen beenden und ein befriedigendes Ergebnis erreichen.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Pramac Racing Team.

 

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›