Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ben Spies nimmt nicht in Phillip Island teil

Yamaha Factory Racing-Pilot Ben Spies wird, aufgrund von Verletzungen, die er sich am Sonntag, den 21. Oktober, während des Grand Prix von Malaysia zugezogen hat, nicht am Grand Prix von Australien in Phillip Island an diesem Wochenende teilnehmen.

Spies stürzte im Rennen, das bei extrem nassen Bedingungen auf dem Sepang International Circuit stattfand. In einer ersten Untersuchung im Medical Center auf der Rennstrecke konnten keine ernsthaften Verletzungen festgestellt werden. Weitere Tests jedoch, die heute in Kuala Lumpur durchgeführt wurden, deckten Verletzungen auf, die eine Operation notwendig machen.

Der Texaner wird morgen, Dienstag, den 23. Oktober, in die USA zurückkehren, um sich wegen einer AC-Schultergelenkssprengung, einer gebrochenen Rippe im oberen Brustbereich und Quetschungen der Lunge behandeln zu lassen. Yamaha Factory Racing wird aus Zeitgründen in Phillip Island auf einen Ersatzfahrer verzichten.

Ben Spies

„Ich bin sprachlos. Wir hatten solch eine harte Saison mit unglaublich viel Pech. Wir haben dort draußen immer 100% gegeben und sowohl ich als auch mein Team wollten so in Phillip Island weitermachen. Ich habe am Sonntag einen wirklich harten Schlag abbekommen und jetzt ist klar, nach den heutigen Tests, dass ich einige Verletzungen davongetragen habe, die eine sofortige Behandlung erfordern. Es ist enttäuschend, jetzt in die USA zurückzufliegen anstatt nach Phillip Island, aber es ist natürlich wichtig, so bald wie möglich die richtige Behandlung zu beginnen. Es tut mir leid für mein Team und ich bin dankbar für all die harte Arbeit, die sie und Yamaha investiert haben. Unsere gegenwärtige Situation ist nicht so, wie sie sein sollte.”

 

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›