Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Cortese Schnellster in erstem Phillip Island-Training

Red Bull KTM Ajo-Weltmeister Sandro Cortese fuhr im ersten freien Moto3™-Training auf Phillip Island für den AirAsia Australian Grand Prix die schnellste Zeit vor Danny Kent und Jonas Folger.

Bei perfektem Sonnenschein an einem bei 12 Grad Celsius recht kühlem Morgen auf Phillip Island und nur wenige Tage nachdem er zum ersten Moto3™-Weltmeister gekrönt wurde, ging Sandro Cortese im ersten freien Training für den Großen Preis von Australien erneut auf Angriff und führte mit einer Zeit von 1:39,902 knapp vier Zehntel vor Teamkollege Danny Kent die Zeitentabelle an. Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger platzierte sich rund eine halbe Sekunde hinter seinem Landsmann als Drittschnellster.

Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales ist nach einer öffentlichen Entschuldigung für seine überstürzte Abreise in Malaysia zu seinem Team zurückgekehrt und fuhr im ersten Training, trotz Sturz am Ende der Session, mit über einer Sekunde Abstand zur Spitze die viertschnellste Zeit. Estrella Galicia 0,0-Pilot Miguel Oliveira belegte Platz fünf, dicht gefolgt von JHK t-shirt Laglisse-Pilot Efren Vazquez auf Platz sechs. AirAsia-SIC-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin, der in Malaysia sein erstes Grand-Prix-Podium feierte, beendete die Morgensitzung an siebter Position, vor Redox-Ongetta-Centro Seta-Pilot Jakub Kornfeil auf Platz acht.

RW Racing GP-Pilot Luis Salom, der mit Viñales um den Vize-Weltmeistertitel kämpfen wird, wurde Neunter. Team Italia FMI-Pilot Romano Fenati machte die Top-10 komplett. Technomag-CIP-TSR-Pilot Alan Techer stürzte früh in der Session. Außerdem zu Sturz kamen Fastline GP Racing-Wildcard-Pilot Sam Clarke und Oliveiras Teamkollege Alex Rins.

 

Tags:
Moto3, 2012, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›