Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Letztes freies Training mit Cortese an der Spitze

Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese konnte sich im letzten freien Training zum AirAsia Australian Grand Prix auf Phillip Island vom restlichen Feld absetzen, gefolgt von Alberto Moncayo und Jonas Folger.

Nur fünf Minuten nach dessen Start, musste das letzte freie Moto3™-Training für den Großen Preis von Australien nach einem heftigen Sturz von San Carlo Gresini Moto3-Pilot Niccoló Antonelli per Roter Flagge unterbrochen werden. Der Italiener blieb nach dem harten Aufprall liegen und wurde umgehend ärztlich versorgt. Nach weiteren Untersuchungen kam das OK aus dem Medical Center, jedoch kann sich der Youngster nicht mehr an den Unfall erinnern.

Nach zehn Minuten konnte das Vormittagstraining fortgeführt werden und Moto3™-Weltmeister Sandro Cortese wartete bis kurz vor Schluss, um sich mit einer Zeit von 1:38,811 mit knapp vier Zehntel Vorsprung vor Andalucia JHK t-shirt Laglisse-Pilot Alberto Moncayo zu setzen. Der Spanier wird mit seiner Rundenzeit, mit der er sechs Minuten vor Schluss plötzlich an der Spitze der Zeitentabelle erschien, glücklich sein. Damit unterbot er sogar die gestrige Bestzeit von Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger, der heute Morgen 0,555 Sekunden hinter Cortese Platz drei belegte.

Red Bull-Pilot Danny Kent behauptete einmal mehr an diesem Wochenende den vierten Platz, vor TT Motion Events Racing-Pilot Niklas Ajo. Der Finne verbesserte seine Zeit zu gestern um rund 1,5 Sekunden, bevor er nach einem gefährlichen Rutscher in seiner letzten schnellen Runde geradeaus ins Gras musste.

RW Racing GP-Pilot Luis Salom, der morgen erneut um den Vizemeistertitel kämpfen wird, wurde Sechster vor Rookie-Titel-Herausforderer, Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins. Rins Teamkollege Miguel Oliveira folgte dicht dahinter und brachte Team Italia FMI-Pilot Romano Fenati und Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales im Schlepptau. Viñales behauptete in der kombinierten Wertung der drei Trainingssessions Platz acht. Nach dem Neustart der Sitzung gab es zwei Stürze zu verzeichnen. Dazu gehörten AirAsia-SIC-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin und Racing Team Germany-Pilot Toni Finsterbusch. Beide Fahrer blieben bei den Vorfällen unverletzt.

 

 

 

 

Tags:
Moto3, 2012, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›