Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo legt in Phillip Island-Qualifying an Tempo zu

Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo nutzte die heute etwas weniger windigen Bedingungen auf Phillip Island, um sich für den morgigen Grand Prix von Australien den zweiten Startplatz zu sichern.

Dank harter nächtlicher Setup-Arbeiten seiner Yamaha-Crew konnte Jorge Lorenzo große Fortschritte erzielen und somit zu Pole-Mann Casey Stoner fast eine halbe Sekunde aufholen und knapp eine halbe Sekunde schneller sein, als Titelrivale Dani Pedrosa, der neben ihm vom dritten Startplatz ins Rennen gehen wird. Nachdem er zunächst aus der Top-3 herausgedrängt wurde, schlug Lorenzo auf stark befahrenen Reifen mit einer Zeit von 1:30,140 zurück, um den zweiten Startplatz zu sichern. Kurz darauf begann es zu regnen, so dass die Rundenzeiten nicht mehr verbessert werden konnten.

Jorge Lorenzo

„Casey bewegt sich hier wirklich auf einem anderen Planeten, er fährt so bequem, er slided viel und gibt immer Vollgas, daher ist es sehr schwierig, mit ihm mitzuhalten. Aber wir haben jetzt mehr zu ihm aufgeholt; ich konnte im Qualifying mit dem weichen Reifen eine richtig gute Runde machen. Der zweite Platz ist eine gute Ausgangsposition für morgen. Es ist wichtig, in der ersten Kurve direkt hinter Casey zu sein und ihm mindestens zwei Runden so schnell wie es geht zu folgen. Ein großes Dankeschön an mein Team, die hart gearbeitet haben, um das Motorrad für mich für heute zu verbessern.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Racing.

 

Tags:
MotoGP, 2012, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›