Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Phillip Island - Bridgestone-Nachbesprechung

Phillip Island - Bridgestone-Nachbesprechung

Bridgestone-Nachbesprechung mit Shinji Aoki - Manager der Abteilung für Reifenentwicklung bei Bridgestone Motorsport  

Die Wetterbedingungen am Wochenende waren kühl, mit Wind und zeitweise Regen, was am Freitag und am Samstag zu sehr anspruchsvollen Streckenverhältnissen führte. Die Strecken-Temperaturen für das Rennen lagen im Bereich um die 30°C, was die weichere Option Slicks zur bevorzugten Wahl machte. Alle 20 Fahrer wählten die weiche Mischung für den Vorderreifen, während alle, außer ein Fahrer, für hinten die mittlere Gummimischung, also die weichere der beiden Optionen, wählten.

 

Interview mit Shinji Aoki – Manager der Abteilung für Reifenentwicklung bei Bridgestone Motorsport

Die Bedingungen während des Wochenendes waren meistens kühler als üblich, welche Auswirkungen hat dies auf die Leistung der Reifen und auf die Reifenwahl für das Rennen?

„Die Reifen-Performance über das Wochenende war gut, mit, wie von den Fahrern berichtet, guter Aufwärmleistung und Grip, aber die kühleren Temperaturen begrenzten die Fahrer auf den weicheren Vorder- und Hinterreifen. Viele Fahrer bewerteten die härtere Option Slicks im Training, Qualifying und Warm-up, aber als die Strecken-Temperaturen für das Rennen weiterhin kühl waren, entschied sich keiner der Fahrer für den harten Vorderreifen und nur ein Fahrer wählte den härteren Hinterreifen.

„Nach Analyse der Feedbacks nach dem Rennen scheint es, dass, wenn die Bedingungen wärmer gewesen wären, bei weiteren Fahrern die Wahl auf den härteren Slick gefallen wäre, insbesondere für den Vorderreifen, da die Medium-Verbindung des Vorderreifens größere Kurvenstabilität, insbesondere in den holprigen Abschnitten bot.”

Gab es mit den weicheren Slicks auf solch einer schnellen Strecke irgendwelche Probleme mit Reifenverschleiß?

„Es wurde kein übermäßiger Reifenverschleiß nach dem Rennen festgestellt, da beide asymmetrischen Hinterreifen-Optionen, die wir zur Verfügung gestellt haben, auf der linken Seite, der Seite, die den größeren Belastungen ausgesetzt ist, einen viel härteren Gummi besitzen. Außerdem hat der Phillip Island Circuit einen fließenden Verlauf und obwohl die Kurven elf und zwölf sehr hohe Strecken-Temperaturen erzeugen, gibt es insgesamt nicht viel harte Beschleunigungs-Zonen, die einen erhöhten Abrieb bewirken.

„Einige Fahrer haben über das Wochenende Erfahrungen mit Graining ihrer  Reifen gemacht, doch dies war nicht auf einem Niveau, wo es einen großen Einfluss auf die Leistung der Reifen hatte. Generell hätten wir in dieser Situation den Teams geraten, zur härteren Verbindung zu wechseln, um Graining zu vermeiden, aber die kühlen Temperaturen machten dies schwierig und unsere Reifen-Ingenieure mussten die Teams auf andere Weise beraten, um die Situation zu bewältigen."

Der Phillip Island Circuit hat eine sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeit und schafft extreme Hinterreifen-Temperaturen. Hat die neue Generation der 1000er-MotoGP-Maschinen am vergangenen Wochenende eine noch größere Belastung für die Reifen verursacht?

„Trotz der zusätzlichen Power der 2012 MotoGP-Maschinen waren die Rundenzeiten auf einem ähnlichen Niveau wie die des Vorjahres und die Reifen-Temperaturen waren nicht allzu verschieden von dem, was wir in den letzten Jahren gesehen haben. Bridgestone stellte auf Phillip Island in diesem Jahr erneut eine spezielle Konstruktion hitzebeständiger Hinterreifen zur Verfügung und in Verbindung mit der weniger starren Konstruktion der 2012-Spezifikation, boten diese Reifen eine gute Warm-up-Leistung und Kantengrip bei gleichzeitiger Gewährleistung, dass eine Überhitzung der Hinterreifen - insbesondere im letzten Sektor der Strecke - vermieden wurde.”

 

Verfügbare Mischungen der Bridgestone Slicks:

Vorn: Weich, Medium

Hinten: Medium, Hart (Asymmetrisch)

Verfügbare Bridgestone Regenreifen-Mischungen: Weich (Hauptsächlich), Hart (Alternative)

 

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Bridgestone.

 

Tags:
MotoGP, 2012, AIRASIA AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›