Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Weltmeister Lorenzo auf Siegeskurs in Valencia

Yamaha Factory Racing kehrt als Weltmeister nach Spanien zurück, um dort in dieser Woche das Saison-Finale 2012, den Gran Premio Generali de la Communität Valenciana, zu bestreiten.

Jorge Lorenzo sicherte bereits vor zwei Wochen, ein Rennen vor Schluss, auf Phillip Island den WM-Titel und schrieb damit als erster Spanier, der zwei Titel in der Königsklasse holen konnte, Geschichte. Der Weltmeister kann nun das letzte Rennen 2012, seinen Heim-Grand-Prix, ohne Druck vor seinen heimischen Fans genießen. Für Lorenzo ist dieses Rennen etwas ganz Besonders, nachdem er im letzten Jahr gezwungen war, aufgrund einer Verletzung, die er sich im Warm-up auf Phillip Island zugezogen hatte, das Rennen auszulassen.

Katsuyuki Nakasuga hat an diesem Wochenende in Valencia seinen zweiten Auftritt in der Königsklasse, diesmal als Ersatz für Lorenzos Teamkollegen Ben Spies, der sich weiterhin von Verletzungen, die er sich in Malaysia im vergangenen Monat zuzog, in seiner Heimat erholt. Nakasuga hat sich bereits als würdiger Ersatzfahrer auf der M1 erwiesen, indem er in Valencia im letzten Jahr den sechsten Platz belegte und dieses Jahr in Motegi als Wildcard-Pilot Neunter wurde. Der Japaner reist ebenfalls mit einem Meistertitel in der Tasche nach Valencia, denn erst kürlich gewann er das zweite Jahr in Folge die Superbike-Meisterschaft von Japan.

Jorge Lorenzo

„Dies ist das letzte Rennen der Saison, es ist ein tolles Gefühl, als Weltmeister nach Hause zu meinen spanischen Fans zu kommen. Es war ein langes, anstrengendes Jahr und wir haben alle so hart gearbeitet, um hierher zu kommen. Dieses Wochenende werden wir alle mit weniger Druck genießen können. Ich werde natürlich immer noch um das oberste Treppchen auf dem Podium kämpfen, es wäre fantastisch, das Jahr mit einem Sieg zu beenden.”

Katsuyuki Nakasuga

„Es ist eine große Ehre, ausgewählt zu sein, Yamaha erneut in Valencia zu repräsentieren. Das Niveau der Talente im MotoGP-Feld ist so hoch, aber ich werde mein Bestes geben, um Yamaha stolz zu machen. Als Testfahrer ist dies auch eine gute Gelegenheit, weitere wertvolle Daten für die M1 zu gewinnen.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Yamaha Factory Racing.

 

Tags:
MotoGP, 2012

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›