Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden führt nasses erstes Valencia-Training an

Ducati Team-Pilot Nicky Hayden setzte sich im ersten freien MotoGP™-Training im Rahmen des Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana, das unter nassen Bedingungen stattfand, an die Spitze der Zeitenliste, gefolgt von Dani Perdosa und Jorge Lorenzo.

Hayden kam am besten mit den nassen Bedingungen zurecht, die auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia herrschten, nachdem ein Regenschauer am Morgen vorbeizog, und war von Beginn der Session mit konstanten Rundenzeiten an der Spitze zu finden. Mit einer Zeit von 1:44,485 setzte sich der Amerikaner schließlich auf den ersten Platz und war damit ein Sekunde schneller als der Rest des Feldes. Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa beendete das erste Training auf dem zweiten Platz. Fast eine halbe Sekunde dahinter folgte der frisch gekrönte MotoGP™-Weltmeister, Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo auf Platz drei.

Monster Yamaha Tech 3-Pilot Andrea Dovizioso markierte die viertschnellste Zeit. Auf Platz fünf folgte San Carlo Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista, der in Valencia seinen fünften WM-Rang gegen Haydens Teamkollege Valentino Rossi und Doviziosos Teamkollege Cal Crutchlow behaupten muss, die heute Morgen jeweils die Plätze sieben und acht besetzten. Platz sechs allerdings ging an Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró, der sich knapp zwei Sekunden hinter der Spitzenzeit erneut als Top-CRT-Pilot beweisen konnte. Sein Teamkollege Randy De Puniet beendete das Training auf dem neunten Platz, nachdem der Franzose zuvor kurzzeitig an dritter Stelle zu finden war.

Australien-Sieger, Repsol Honda-Pilot Casey Stoner belegte im ersten freien Training drei Sekunden hinter der Spitze den zehnten Platz. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl folgte weitere drei Zehntel dahinter auf Platz elf.

Paul Bird Motorsport-Pilot James Ellison stürzte acht Minuten vor Schluss, kurze Zeit später stürzte auch Yamaha-Ersatzfahrer Katsuyuki Nakasuga. Beide Piloten blieben unverletzt. Der Italiener Claudio Corti machte sein MotoGP™-Debüt an Bord des Avintia Blusens-Inmotec-Chassis. Er wurde außerdem für die nächste Saison als Teamkollege von NGM Mobile Forward Racing-Pilot Colin Edwards bestätigt.

 

Tags:
MotoGP, 2012, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›