Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Oliveira in erstem Valencia-Training Schnellster

Oliveira in erstem Valencia-Training Schnellster

Estrella Galicia 0,0-Pilot Miguel Oliveira markierte im ersten freien Training der Moto3™-Klasse in Valencia zum Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana die schnellste Zeit vor Jonas Folger und Luis Salom.

Bei kühlen Temperaturen um die 13 Grad Celsius und feuchter Strecke machte die Moto3™-Klasse den Anfang auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia, um das erste freie Training für das finale Rennen der Saison zu absolvieren. Und es war der Portugiese Miguel Oliveira, der sich mit einer Zeit von 1:53,147 an die Spitze setzen und Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger um nur 0,055 Sekunden auf den zweiten Platz verweisen konnte. Knapp über drei Zehntel hinter Oliveira belegte RW Racing GP-Pilot Luis Salom, der in Valencia den Vizemeistertitel zu verteidigen hat, den dritten Rang.

Die viertschnellste Zeit fuhr JHK t-shirt Laglisse-Pilot Efrén Vázquez. Einen guten Start ins Wochenende verzeichnete der Australier, Caretta Technology-Pilot Jack Miller auf dem fünften Platz. Dicht dahinter auf Platz sechs folgte Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales. Der Spanier hat auf Salom einen Neun-Punkte-Rückstand in der WM-Wertung und wird mit Sicherheit alles daran setzen, den Kampf um den Vizemeistertitel im Saisonfinale für sich zu entscheiden.

Saloms Teamkollege Brad Binder beendete den Freitagmorgen auf dem siebten Platz. Achter wurde Andalucia JHK t-shirt Laglisse-Pilot Héctor Faubel vor JHK t-shirt Laglisse-Pilot Adrián Martín. Moto3™-Weltmeister, Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese ließ das erste freie Training bei schwierigen Bedingungen ruhig angehen und fuhr die zehntschnellste Zeit.

Trotz der nassen Bedingungen, gab es kaum Stürze zu verzeichnen, abgesehen von TT Motion Events Racing-Pilot Niklas Ajo, der zur Hälfte der Session zu Sturz kam. Der Finne blieb dabei zum Glück unverletzt.

Wildcard-Pilot Philipp Öttl, der an diesem Wochenende für das HP Moto Kalex-Team an den Start geht, gab im ersten freien Training einen hervorragenden Einstand, indem der 16-Jährige rund zwei Sekunden hinter der Spitze Platz 15 belegte. Die beiden anderen deutschen Youngster, Racing Team Germany-Pilot Toni Finsterbusch und Folgers Teamkollege Luca Amato, besetzten heute Morgen die Plätze 30 und 34.

 

Tags:
Moto3, 2012, GRAN PREMIO GENERALI DE LA COMUNITAT VALENCIANA, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›