Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viñales in Valencia weiterhin vorn

Am zweiten Tag des Moto3™-Tests in Valencia war es wieder JHK T-Shirt Laglisse-Pilot Maverick Viñales, der das Tempo vorgab, gefolgt von seinen Landsleuten Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins und Red Bull KTM Ajo-Pilot Luis Salom.

Eine Zeit von 1:40,168 auf seiner werksspezifizierten KTM, die er in der letzten Sitzung des Tages aufstellte, konnte von Rins nicht geschlagen werden, jedoch fehlten ihm nur 0,24 Sekunden. Salom, der sicherlich versuchen wird, dieses Jahr vor Viñales zu kommen, folgte nur geringfügig dahinter auf Rang drei, und San Carlo Team Italia-Pilot Romano Fenati setzte sich mit der schnellsten FTR Honda im Feld an vierte Stelle.

Dies erwies sich als rechtes Kunststück, da er von den sehr starken KTMs umgeben war, denn Red Bull-Pilot Zulfahmi Khairuddin und Estrella-Pilot Alex Márquez beendeten den Tag dicht dahinter auf dem jeweils fünften und sechsten Rang. Mapfre Aspar Team-Pilot Jonas Folger beendete den Tag auf seiner Kalex KTM mit der siebtschnellsten Zeit. Dies war der erste Tag, an dem der Deutsche sein 2013er-Bike ausprobieren konnte und er zeigte sich zufrieden, zumal die Version mehr Einstellmöglichkeiten bietet.

Redox RW Racing GP-Pilot Jakub Kornfeil machte auf Platz acht weiterhin einen starken Eindruck. Ihm folgten Ambrogio Racing-Pilot Brad Binder und Mahindra Racing-Pilot Miguel Oliveira.

Ambrogio-Pilot Danny Webb verzeichnete einen Sturz, blieb dabei aber glücklicherweise unverletzt. Während die Sitzung bei Sonnenschein und optimalen Wetterbedingungen startete, nahm der Wind während des Tages zu, so dass es schwieriger wurde, mit den leichteren Maschinen eine bessere Rundenzeit zu erzielen. Dennoch wurden die meisten Bestzeiten am Nachmittag gesetzt.

Neuzugang von JHK, Ana Carrasco, führte ihre Eingewöhnungzeit in die Moto3-Klasse fort und beendete den Tag auf Platz 24, während Marc VDS Racing Team-Pilot Livio Loi an 20. Position der schnellste Rookie des Tages war.

Jack Miller vom deutschen Team Caretta Technology-RTG (vorher Racing Team Germany) beendete Testtag zwei als zweitbeste FTR-Honda auf Platz 11, während sein Teamkollege John McPhee auf Position 19 landete.

Paddock TT Motion Events-Pilot Phillip Öttl setzte seine Kalex-KTM auf Rang 21, Kiefer Racing-Pilot Toni Finsterbusch belegte Platz 27. Sein Teamkollege Florian Alt fehlte heute aufgrund einer Grippe im Starterfeld.

 

Tags:
Moto3, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›