Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone erfreut über kleinere Lücke zu Ducati Team

Iannone erfreut über kleinere Lücke zu Ducati Team

Andrea Iannone lächelte nach den Mittwoch-Testfahrten in Malaysia, bei denen der Pilot von Energy T.I. Pramac Racing Team den 11. Platz belegte und den Ducati-Maschinen von Nicky Hayden und Andrea Dovizioso immer näher kam.

2013 wird Iannones Debütsaison in der MotoGP™-Königsklasse, nachdem er die letztjährige Moto2™-Meisterschaft auf dem dritten Gesamtrang beenden konnte. Die heutige Bestzeit des Italieners, eine 2:02,608, war weniger als acht Zehntelsekunden langsamer als Doviziosos Werksmaschine.

„Ich freu mich riesig, dass wir unsere Rundenzeiten zu gestern deutlich steigern, unsere Konstanz verbessern und gleichzeitig näher an Nicky und Andrea kommen konnten,” erklärte Iannone in einem Video-Interview mit motogp.com. „Wir ziemlich begeistert darüber. Es bedeutet auch, dass ich mich persönlich mit jedem Test verbessere und das Motorrad immer besser verstehe.”

„Wir haben heute ein paar Dinge probiert, nicht zuletzt eine andere Schwinge, um zu sehen, was gut und was nicht so gut funktioniert. Morgen starte ich mit unterschiedlichen Zielvorgaben, da wir heute nicht viele der weichen Reifen benutzt haben  - nur zwei Hinterreifen - aber vor allem bin ich sehr zufrieden, weil wir sehr konstant waren und unsere Rundenzeiten verbessern konnten, was beides wichtig ist, wenn die Rennen kommen. Das heißt, es gibt immer noch Raum für Verbesserungen und jetzt ich freue mich darauf, die Rundenzeiten noch weiter zu drücken.”

Pramac-Teamkollege Ben Spies ist weiterhin von seiner Schulterveletzung geplagt und beendete seinen Tag frühzeitig.

 

Tags:
MotoGP, 2013, Andrea Iannone, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›