Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Regen behindert zweiten Testtag in Jerez

Die Moto2™- und Moto3™-Fahrer waren heute gezwungen in ihren Boxen zu sitzen und abzuwarten, da teilweise schwere Regenfälle am Dienstag über den Jerez Circuit niederprasselten. Nach einem verzögerten Start in den ersten vollen Tag der Woche, fuhren die ersten Bikes circa 90 Minuten später als üblich auf die Strecke.

Als die kombinierte Sitzung effektiv eine anderthalb Stunde später als geplant begann, stand das Wasser noch auf der Strecke. Alle Chancen auf eine trockene Linie wurden um 10:00 Uhr morgens durch noch mehr Regen buchstäblich weggespült; was sich auch am frühen Nachmittag nicht bessern sollte, nachdem weitere Regengüsse niedergingen.

Nur sechs Fahrer wagten sich in der Moto3 auf die Strecke, um Rundenzeiten aufzustellen. Newcomer, Paddock TT Motion Events-Pilot Philipp Öttl führte dabei seine Klasse an, während JIR Moto2-Pilot Mike di Meglio in der Moto2-Kategorie die Nase vorn hatte. Der erste Pilot, der am heutigen Tag auf die nasse Strecke fuhr, war Interwetten Paddock-Pilot Sergio Gadea, der für den verletzten Tom Lüthi als Ersatzfahrer ins Team geholt wurde.

Bis 18.00 Uhr Ortszeit (MEZ) haben die Teams heute die Möglichkeit zu testen, allerdings droht der Tag höchst unproduktiv zu werden, da weitere Schauer zu erwarten sind.

Tags:
Moto2, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›