Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sébastien Loeb testet Mistral von Louis Rossi in Le Castellet

Sébastien Loeb testet Mistral von Louis Rossi in Le Castellet

Der neunfache Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb verbrachte Anfang dieser Woche einen unvergesslichen Tag auf der französischen Rennstrecke Paul Ricard, wo er die Moto2™-Mistral von Tech 3-Pilot Louis Rossi testen konnte.

Loeb, der von 2004 bis 2012 in der Rallye-Weltmeisterschaft ungeschlagen blieb, war begeistert von der Chance, eine Moto2-Maschine testen zu können.

Der Citroën-Fahrer, der sich vom Vollzeit-Rallyesport zurückgezogen hat, aber in diesem Jahr immer noch bei ausgewählten WM-Events antreten wird, wurde von Landsmann Rossi auf die Rennstrecke Paul Ricard eingeladen, wo er vier Räder gegen zwei eintauschte.

„Ich kontaktierte ihn über einen gemeinsamen Freund und bot ihm eine Probefahrt auf meinem Moto2-Motorrad an, was er sofort akzeptierte!” Kommentierte Rossi gegenüber motogp.com. „Wir hatten die Tech3-Maschine, die Xavier (Simeon) 2012 gefahren ist, da und die hat Sébastien dann ausprobiert. Es war toll, dass er ein echtes Moto2-Motorrad fahren konnte!”

„Das Team war auch toll, denn sie haben mir auch eine R6 geliehen, so dass ich gemeinsam mit ihm auf der Strecke fahren konnte, daher hat alles gepasst und wir hatten einen tollen Tag. Wir sind tatsächlich 50 Runden gefahren.”

Im Anschluss an diesen einzigartigen Ausflug, wird Rossi nun seine Vorsaison in eher konventionellen Art und Weise fortsetzen, wenn kommende Woche in Jerez der nächste Moto2™-Tests stattfinden wird.

 

Tags:
Moto2, 2013, Louis Rossi, Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›