Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone stellt für Jerez-GP extra Regenreifen bereit

MotoGP™-Reifenhersteller Bridgestone hat angekündigt, dass die Zuteilung von Regenreifen für den diesjährigen Gran Premio bwin de España erhöht werden wird. Diese Entscheidung basiert auf Daten, die während des dreitägigen Vorsaison-Tests in Jerez gesammelt wurden.

Mit nur vier Sätzen Regenreifen, die jedem Fahrer für die Dauer des Tests, der von Samstag bis Montag abgehalten wurde, zur Verfügung standen, waren viele gezwungen, in der Box zu sitzen, um kein Risiko einzugehen, die Reifen bei den halb nassen, halb trockenen Streckenbedingungen zu zerstören.

„Die Wetterbedingungen in Jerez waren sehr wechselhaft mit viel Regen, aber aus unserer Sicht brachte uns dieser Test viele wertvolle Daten,” erklärte Shinji Aoki, Manager der Abteilung für Reifenentwicklung bei Bridgestone Motorsport. „Die lange Regenphase erlaubte uns, auf dieser Strecke eine Menge Daten zur Performance der Regenreifen zu sammeln und unsere Analyse und die Fahrer-Rückmeldungen haben gezeigt, dass auf dieser Strecke mit den 1000ccm-Bikes, ein Regenreifen mit mehr Haltbarkeit erforderlich ist.”

„Daher werden wir jedem Fahrer zwei extra-harte Regenreifen für hinten in ihrer Zuteilung für das Jerez-Rennen anbieten. Obwohl der Regen an den letzten beiden Testtagen stoppte, war der Zustand der Streckenoberfläche nicht ideal, somit war es positiv zu sehen, dass Fahrer in der Lage waren, in den kühlen und feuchten Bedingungen Rundenzeiten innerhalb des Streckenrekords aufzustellen.”

Bridgestone ist seit 2009 alleiniger MotoGP™-Reifenlieferant.

 

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›