Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakagami bleibt an der Spitze im regnerischen Losail

Nakagami bleibt an der Spitze im regnerischen Losail

Italtrans Racing Team-Pilot Takaaki Nakagami gab im letzten Moto2™-Training am Freitag in Katar erneut das Tempo vor. Setup-Vergleiche waren so gut wie unmöglich, nachdem sporadische Regenfälle die Action in der Wüste weiterhin unterbrachen. Pol Espargaró und Scott Redding folgten dicht hinter dem Japaner.

Nakagami, der bereits gestern Tagesschnellster war, behauptete im dritten und letzten freien Training der mittleren Klasse mit einer Zeit von 2:01,480 weiterhin seine Führungsposition, ganz zum Ärger von Tuenti HP 40-Pilot Pol Espargaró, dem es nicht gelang, nachdem er die Eröffnungssitzung am Donnerstag anführte, den Spitzenplatz zurückzuerobern. Der Spanier beendete den Freitag mit weniger als einem Zehntel Rückstand auf Platz zwei, gefolgt von Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding und Tuenti-Teamkollege Esteve Rabat.

Das dritte und letzte Moto2-Training des Rennwochenendes konnte kaum für Verbesserungen der Bike-Setups genutzt werden, da aufgrund der wechselhaften Bedingungen keine direkten Vergleiche gezogen werden konnten. Vereinzelte Regenschauer zogen im Laufe der 45-Minuten-Sitzung über den Losail Circuit und hinterließen einige rutschige Stellen. Zu Denjenigen, die kurz von der Strecke abkamen, gehörte auch Espargaró, der zwei Minuten vor Schluss einen Umweg durchs Kiesbett nahm.

NGM Mobil Racing-Pilot Simone Corsi beendete den Abend an fünfter Stelle vor Came Iodaracing Project-Pilot Johann Zarco und Italtrans Racing Team-Pilot Julián Simón, dessen Maschine die Boxengasse entlang zurückgeschoben werden musste, als er am Ende der Sitzung zu spät nach draußen geschickt wurde; zum Glück für den Spanier bemerkte er das rote Licht rechtzeitig und vermied dadurch eine Strafe. Die Top-Ten wurde von NGM-Pilot Alex de Angelis, Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Nico Terol und Technomag carXpert-Pilot Dominique Aegerter abgerundet.

Aus deutscher Sicht sicherte sich Rookie Dynavolt Intact GP-Pilot Sandro Cortese, nachdem er bereits gestern den Sprung in die Top-15 schaffte, den elften Platz. Sein Landsmann, Desguaces La Torre SAG-Pilot Marcel Schrötter, der gestern mit einem 14. Platz überzeugte, beendete den heutigen Tag auf Rang 27.

Das war das letzte freie Training für die Moto2™-Klassen, das Qualifiying für den Commercial Bank Grand Prix von Katar beginnt morgen am Samstag um 18:55 Uhr Ortszeit (GMT +3).

 

Tags:
Moto2, 2013, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›