Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo und Rossi erwarten hartes Texas-Wochenende

Nach ihrem beeindruckenden Doppelsieg beim Saison-Eröffnungsrennen in Katar, wollen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi nun den ersten MotoGP™-Sieg in Austin sichern. Allerdings gehen Beide davon aus, dass es schwer werden wird, ihre Rivalen zu schlagen.

Der Circuit of the Americas ist nach Laguna Seca und Indianapolis, wo im Juli und August jeweils der Grand-Prix-Zirkus Halt macht, der dritte amerikanische Veranstaltungsort im MotoGP™-Kalender. Mit 17 der 18 Grands Prix, die noch vor den Piloten liegen, führt Lorenzo mit fünf WM-Punkten vor seinem Yamaha Factory Racing-Teamkollegen Rossi.

„Katar war überwältigend für uns,” sagte der aktuelle Titelträger. „Ein toller Start in eine wirklich anspruchsvolle Saison. Es ist immer wichtig, einen guten Start zu haben, aber Losail war nur das erste Rennen einer langen Saison. Jetzt müssen wir unsere Denkweise ändern; wir gehen in die USA und besuchen eine ganz andere Strecke - nicht nur das Layout, sondern auch der Asphalt, das Klima und einige weitere Dinge sind anders.”

„Die Strecke von Austin hat eine sehr lange Gerade und einige Kurven, die im ersten Gang gefahren werden müssen, dort benötigst du eine gute Beschleunigung und Traktion. Wir müssen von der ersten Session an wirklich hart arbeiten, um den Abstand zu unseren Gegnern zu verkürzen. Dennoch bleibe ich zuversichtlich, dass wir dort auch ein gutes Ergebnis erreichen können. Ich möchte in Austin gewinnen und das ist in meinem Kopf, auch wenn ich weiß, dass sehr viel komplizierter sein wird.”

Lorenzos Kommentare beziehen sich auf den 3-Tage-Test im letzten Monat auf der texanischen Rennstrecke, bei dem das Repsol Honda Team und Marc Márquez dominierten. Rossi teilt die Meinung seines Teamkollegen.

„Austin wird kein einfaches Rennen, aber sicher gibt uns das Podium in Katar zusätzliche Motivation,” beginnt der Italiener. „Wir haben dort einen tollen Job gemacht und wir können mit etwas mehr Sicherheit nach Austin gehen. Unsere Konkurrenten werden sehr stark sein, aber unser Ziel ist es, Punkte nach Hause zu bringen. Ich bin zuversichtlich. Ich mag die Strecke und mein erster Eindruck - als wir dort getestet haben - war, dass die Strecke wirklich schön ist.”

Das Rennen am Sonntag ist 21 Runden lang und beginnt um 14:00 Uhr Ortszeit (GMT -5 - 21:00 Uhr MEZ).

 

Tags:
MotoGP, 2013, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›