Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kein Ersatz für Spies in Spanien

Kein Ersatz für Spies in Spanien

Nachdem Ben Spies diese Woche für den Gran Premio bwin de España in Jerez verletzungsbedingt ausfällt, gab Ignite Pramac Racing nun bekannt, dass das Team keinen Ersatzfahrer für den Amerikaner einsetzen wird.

Am letzten Rennwochenende in Texas litt Spies während der Warm-Up-Sitzung unter immensen Schmerzen in der Brust. Ein Nerv hatte sich als Folge seiner anhaltenden Schulterverletzung, mit der er seit einem Sturz im letztjährigen Grand Prix von Malaysia zu kämpfen hat, eingeklemmt.

Im Ducati Team gibt Testpilot Michele Pirro als Wildcard-Teilnehmer sein Saison-Debüt, Andrea Iannone allerdings erhält bei Pramac Racing keinen Ersatz-Teamkollegen.

„Es gibt keinen Ersatz-Fahrer für Ignite Pramac Racing Team-Pilot Ben Spies, der sich zu Hause in Texas einer intensiven Behandlung unterzieht, um nach der Operation an seiner Schulter und dem Problem mit seinem Brustmuskel, welches während dem letzten Rennen in Austin auftrat, seine körperliche Fitness wieder zu erlangen,” heißt es in einer Pramac Racing-Pressemitteilung, die am Donnerstagmorgen aus Jerez veröffentlicht wurde.

„Ich wünsche dem Team alles Gute und viel Glück für das Rennen und möchte auch allen danken, der mir ihre Genesungs-Wünsche gesandt haben,” fügte Spies hinzu, der zur Zeit des Sturzes in Malaysia für Yamaha Factory Racing fuhr. „Ich gebe mein Bestes, um zu 100% dorthin zurück zu kommen, wo ich sein muss, für das Team und für Ducati.”

 

Tags:
MotoGP, 2013, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, Ben Spies, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›