Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Moriwaki verspricht „aggressive" Entwicklungsstrategie

Moriwaki will die Entwicklung ihres Motorrades vorantreiben, um bald auf einem Niveau wie die Moto2™-Hersteller-Konkurrenten Kalex und Suter zu sein.

Das japanische Unternehmen arbeitet derzeit mit dem IDEMITSU Honda Team Asia zusammen, auf dessen einzigem Bike Yuki Takahashi unterwegs ist. Zufrieden mit dem Fortschritt seit der ersten Moto2-Saison im Jahr 2010, ist Midori Moriwaki (Senior Managing Director von Moriwaki) für die bevorstehende Herausforderung hoch motiviert.

„Dies ist eine neue Herausforderung für uns,” sagte Moriwaki zu motogp.com. „Seit 2010 haben wir einige sehr gute Ergebnisse erreicht. Nach 2011 und 2012 haben wir beschlossen, dass wir etwas ganz anderes machen müssen, um ein neues Fundament für das Projekt aufzubauen.”

„Das ist der Grund, warum wir uns auf ein Team konzentrieren werden - auf das Idemitsu-Team. Dies ist eine sehr große Herausforderung und wir machen sehr gute Fortschritte. Wir erwarten schwierige Ergebnisse, aber es ist ein allmählicher Prozess.”

Auf dem Weg zur Spitze der mittleren Klasse, will das Unternehmen sein Portfolio durch Verträge mit anderen Teams erweitern.

„Natürlich ist das unser Endziel,” berichtet Moriwaki weiter. „Um unsere Aktie als Hersteller zu erweitern. Aber natürlich benötigen wir konstant gute Ergebnisse und müssen Fortschritte machen.”

„Ich würde sagen, wir wollen uns darauf konzentrieren, aggressiver zu sein. Einige dieser neuen Teilen müssen immer noch sehr vertraulich behandelt werden, daher kann ich im Moment nichts Genaues sagen (lacht), aber ich würde sagen, dass es sich zu allen anderen Herstellern deutlich unterscheidet.”

Das beste Ergebnis in dieser Saison erzielte das Team bislang in Austin/Texas, wo Takahashi als 19ter über die Ziellinie fuhr.

 

Tags:
Moto2, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›