Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Endlich haben wir einen guten Job gemacht"

Bradl: „Endlich haben wir einen guten Job gemacht"

Stefan Bradl war sowohl erfreut als auch erleichtert, in Le Mans die fünfte Startposition erreicht und eine Platzierung in der ersten Reihe um nur 31 Tausendstel verpasst zu haben.

Der LCR Honda MotoGP-Fahrer musste in den letzten Wochen eine Reihe von Enttäuschungen hinnehmen, nicht zuletzt, als er in Katar und Spanien aus dem Rennen stürzte. Aber er ist optimistisch, beim Monster Energy Grand Prix von Frankreich eine stärkere Leistung abliefern zu können.

„Endlich haben wir einen guten Job beim Qualifying gemacht. Die Lücke zwischen dem dritten und sechsten Platz ist sehr klein,” kommentierte der Deutsche. „Es ist schön, nach dem schwierigen Wochenende in Jerez, wieder zurück zu sein und ich wusste, ich war schnell genug, um mich für den fünften Startplatz zu qualifizieren, welches unsere übliche Platzierung ist. Ich möchte mich beim Team für deren Bemühungen bedanken. Sie haben einen guten Job beim Abstimmen des Frontends gemacht.”

„Ich kann das Bike jetzt mit einem besseren Gefühl fahren und egal wie das Wetter morgen sein wird, ich bin überzeugt davon, dass wir morgen an der Spitze mitmischen können.“

Tags:
MotoGP, 2013, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›