Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Redding siegt und seine Rivalen stürzen

Scott Redding feierte am Sonntag in Frankreich nicht nur seinen ersten Moto2™-Sieg, sondern konnte auch einen maximalen Vorteil gegenüber seinen Rivalen gewinnen, die im Rennverlauf stürzten.

Der Erfolg des Marc VDS Racing Team-Fahrers, dessen finnischer Teamkollege Mika Kallio hinter ihm den zweiten Platz belegte, bedeutete der zweite Sieg seiner WM-Karriere, nachdem er das 125ccm-Rennen von Donington Park im Jahr 2008 für sich entscheiden konnte. Außerdem ist er nach 30 Jahren der erste britische Fahrer, der in Le Mans ein Rennen gewann. Der letzte Brite war Alan Carter, der im 250ccm-Rennen im Jahr 1983 als Erster die Zielflagge passierte.

„Ich bin wirklich nicht so aufgeregt, wie ich dachte, weil ich hart dafür gearbeitet habe und mir eine clevere Strategie zurecht gelegt hatte,” sagte Redding gegenüber motogp.com in einem exklusiven Video-Interview.

„Ich wusste, dass ich schnell bin und ich eine Lücke herausfahren könnte, wenn ich wollte, aber der Regen machte es noch interessanter. Für zwei oder drei Runden hob ich meine Hand [wegen dem einsetzenden Regen] und die Jungs holten mich ein. Ich dachte: 'Ich werde versuchen müssen, weiterzufahren', und dann war es so rutschig und ich habe weiterhin versucht, meine Hand zu heben, während ich mit dem Motorrad gerutscht bin. Dann kam die rote Flagge und ich wusste, dass das Rennen mir gehörte. Ich bin einfach so glücklich, meinen ersten Sieg in der Moto2™ geholt zu haben.”

Sein Vorsprung in der Meisterschaft beträgt jetzt 24 Punkte gegenüber HP Tuenti 40-Pilot Esteve Rabat, der die Tabelle vor dem Rennen angeführt hatte. Sowohl Rabat als auch dessen Teamkollege Pol Espargaró stürzten in Kurve 7, und auch Mapfre Aspar Teams Moto2-Pilot Nico Terol kam zu Sturz.

„Die wichtigsten Anwärter stürzten und ich holte die maximale Punktzahl. Für mich ist das also wirklich sehr, sehr gut und nimmt ein wenig Druck raus,” beginnt Redding zu summieren. „Außerdem weiß ich jetzt, dass ich Rennen ohne Glück und in den schwierigsten Bedingungen gewinnen kann. Das gibt mir sehr viel Selbstvertrauen.”

Reddings nächstes Ziel ist Mugello, wo am 2. Juni der Gran Premio d'Italia TIM sattfindet.

 

Tags:
Moto2, 2013, Scott Redding, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›