Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Florian Alt verzichtet auf Mugello



Wie es schon unmittelbar nach dem Rennen in Le Mans am vergangenen Wochenende geahnt wurde, so haben es nun auch die Ärzte in Deutschland bestätigt. Florian Alt hat sich bei seinem beinahe Sturz, im Rennen zum Monster Energy Grand Prix von Frankreich, einen Knochen am rechten Unterarm in der Nähe des Handgelenks gebrochen.

Somit fällt der 17-jährige Nümbrechter für den Lauf in Mugello aus, wird aber in Barcelona wieder am Start sein. Ein Ersatzfahrer wird für Mugello nicht nominiert.



Es bestand die Möglichkeit den Bruch mit einer Platte zu stabilisieren, dann hätte er in Mugello an den Start gehen können. Da Florian aber in seiner ersten WM-Saison noch am Anfang seiner Karriere steht, entschied man sich für die konventionelle Heilung des Bruches und den damit verbundenen Verzicht auf ein Rennen.



Florian Alt:

„Ich hatte es gleich gemerkt, da stimmt was nicht. Die Stelle war auch gleich angeschwollen. Beim Rennarzt im Fahrerlager kam die schnelle Diagnose mit dem Verdacht auf Haarriss oder Bruch. Zur Sicherheit war ich dann Zuhause noch bei meinem eigenen Arzt, der den Bruch dann bestätigte. Schade mit Mugello, da wäre ich natürlich gerne gefahren, denn das ist eine der WM-Strecken, die ich aus dem Red Bull Rookies Cup im letzten Jahr schon kenne.”

Tags:
Moto3, 2013, Florian Alt, Kiefer Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›