Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakagami wirft ersten Karriere-Sieg weg

Nakagami wirft ersten Karriere-Sieg weg

Takaaki Nakagami wurde am Sonntag in Frankreich bitter enttäuscht, als er die Chance auf seinen ersten Karriere-Sieg wegen einem Fehler in der Musee-Kurve verlor.

Nur eine Handvoll Runden nachdem die Tuenti HP 40-Teamkollegen Esteve Rabat und Pol Espargaró gestürzt waren, fand sich Nakagami mit einem Drei-Sekunden-Vorsprung an der Spitze des Feldes wieder. Allerdings sollte es an diesem Tag nicht so sein für den Japaner, der die Kontrolle über das Vorderrad seiner Italtrans Racing Team-Maschine verlor, als er in einer Kurve zu weit nach außen driftete.

„Es war nur ein kleiner Fehler in Kurve 5,” sagte Nakagami, der sein erstes Podium im Katar-Grand-Prix Anfang der Saison erzielt hatte, gegenüber motogp.com. „Ich fuhr hinein, kam aber ein wenig von der Linie ab. Ich versuchte, zurückzukommen, aber nach ein paar Metern klappte das Vorderrad weg und ich stürzte. Dieser Sturz war ein sehr, sehr kleiner Fehler von mir, aber ich bin wirklich enttäuscht darüber. Ich verlor das Rennen, und ich dachte, ich hätte es gewonnen.”

„Jetzt müssen wir positiv denken. Es tut mir wirklich leid für das Team und für die Fans. Der Grip und die Temperaturen waren sehr niedrig und es war sehr rutschig. Es war eine sehr schwierige Situation. Ich sah viele Fahrer stürzen und von der Strecke abkommen. Jetzt müssen wir an Mugello denken. Herzlichen Glückwunsch an die drei Jungs (auf dem Podium).”

Der Verlust der potenziellen 25 Punkte, bedeutete, dass Nakagami Le Mans mit der gleichen Anzahl von 29 Punkten verlässt, mit denen er gekommen war. Er besetzt nun den achten Platz in der Moto2™-Tabellenwertung.

 

Tags:
Moto2, 2013, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Takaaki Nakagami, Italtrans Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›