Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo an der Spitze - Márquez verpasst Top-Ten

Lorenzo an der Spitze - Márquez verpasst Top-Ten

Im dritten freien Training für den Gran Premio d'Italia TIM behielt Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo die Führung der Zeitentabelle. Repsol Honda Team-Pilot Marc Márquez verbuchte am Samstagvormittag seinen dritten Sturz des Wochenendes und muss zum ersten mal in dieser Saison am Q1-Qualifying teilnehmen. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl sicherte im letzten entscheidenden Training den dritten Platz.

Auf trockener Strecke und bei ersten Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg durch die Wolken bahnten, fand das dritte freie MotoGP™-Training statt, welches über die ersten zehn Teilnehmer im Q2-Qualifying entschied. Lorenzo behauptete mit einer Bestzeit von 1:47,972 seine Spitzenposition. Zweieinhalb Zehntel dahinter folgte der derzeitige WM-Führende Dani Pedrosa (Repsol Honda Team). Stefan Bradl konnte die Sitzung auf dem dritten Platz beenden, in der kombinierten Wertung allerding rückt Lokalheld Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing), der an diesem Wochenende mit neuem Helm-Design unterwegs ist, vor den Deutschen.

Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) besetzt in der Gesamtwertung Platz fünf. Àlvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) wurde Sechster. Andrea Dovizioso (Ducati Team), der sich bei einem Sturz am Freitag den Hals verletzte, fuhr trotz Schmerzen auf den siebten Platz. Teamkollege Nicky Hayden folgte nur 19 Tausendstel dahinter. Ducati Team-Testpilot Michele Pirro wurde Neunter und bester CRT-Pilot wurde erneut Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar), der sich mit Platz zehn seine direkte Fahrkarte ins Q2-Qualifying sicherte.

Nachdem er bei seinem Highspeed-Crash am Freitag ohne größere Verletzungen davongekommen war, wurde nun bestätigt, dass Márquez am Oberarm in der Nähe der rechten Schulter einen Haarriss erlitten hat, was seine Aufgabe, sich von Position 14 zu verbessern, zunehmend erschwerte. Der Rookie konnte auf Platz 12 vorfahren, dennoch verpasste er zum ersten Mal seit seinem Aufstieg in die Königsklasse den unmittelbaren Einzug ins Q2, nachdem er in der Correntaio-Kurve seinen dritten Sturz des Wochenendes verzeichnete.

Andrea Iannone (Energy T.I. Pramac Racing) wurde Elfter, Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) fuhr mit verletztem Handgelenk (nach Sturz am Freitag) auf Position 13.

Gresini-Pilot Bryan Staring und Hiroshi Aoyama (Avintia Blusens) stürzten ebenfalls im Laufe des dritten Trainings, aber sowohl der australische als auch der japanische CRT-Pilot konnten zu Fuß die Strecke verlassen.

Nach dem vierten Training, das keinen Einfluss mehr auf die Q2-Teilnahme hat, finden ab 14:10 Uhr Ortszeit die Qualifying für den Gran Premio d'Italia TIM statt.

Tags:
MotoGP, 2013, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›