Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Bradl erzielt in Mugello zweites Jahr in Folge Rang vier

Stefan Bradl und sein LCR Honda MotoGP-Team konnten das Wochenende zum Gran Premio d'Italia TIM nach einer starken Leistung des Deutschen an Bord seiner Honda RC213V positiv abschließen.

Bradl verlor von fünfter Startposition zwei Plätze und kämpfte im Laufe des Rennens mit dem Ducati-Duo Dovizioso und Nicky Hayden. In der letzten Runde gelang es Bradl, sich erfolgreich gegen die Angriffe von Dovizioso durchzusetzen und den vierten Platz nach Hause zu fahren.

Dies bedeutete nach zwei Ausfällen in fünf Rennen sein bisher bestes Saison-Ergebnis und eine Wiederholung seines besten MotoGP-Ergebnisses, welches er vor einem Jahr an gleicher Stelle feierte.

„Den vierten Platz vom letzten Jahr zu wiederholen ist ein ganz besonderes Gefühl für mich und das Team. Ich bin glücklich über den Job, den wir während des gesamten Wochenendes geleistet haben, aber das Rennen war etwas hart. Ehrlich gesagt, habe ich keinen guten Start hingelegt und habe dabei einige Plätze verloren. Danach musste ich noch die Jungs von Ducati überholen. Es war nicht leicht, sie hinter mir zu lassen und ich wusste, dass Dovizioso mich in der letzten Runde überholen wollte. Er ist ein starker Fahrer und mir hat der Kampf mit ihm Spaß gemacht. Ich danke dem gesamten Team, unseren Sponsoren und den Fans für ihre ausgezeichnete Arbeit und Unterstützung, denn ich weiß, dies ist ein ganz besonderes Rennen für Lucio und seine Mitarbeiter.”

Mit den gesammelten 13 Punkten besetzt er nun den neunten Rang in der WM-Wertung, bevor es in zwei Wochen mit dem Gran Premi Aperol di Catalunya in die nächste Runde geht.

 

Tags:
MotoGP, 2013, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›