Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Capirossi: „Márquez kann in diesem Jahr den Titel gewinnen"

Nach dem letzten Gran Premio d'Italia TIM, traf sich motogp.com mit dem MotoGP -Sicherheitsbeauftragten und ehemaligen Weltmeister Loris Capirossi - um seine Perspektive zu verschiedenen Themen zu erfahren.

Der Ex-125er- und 250er-Weltmeister teilte seine Eindrücke vom letzten spannenden Wochenende und vom Moto2-Test am Montag in Mugello. Außerdem sprach er über den Titelkampf der Saison 2013, die Geschicke von Marc Márquez und Valentino Rossi und über das neueste Abenteuer von Max Biaggi.

motogp.com: Loris, du warst am Montag beim Moto2-Test mit von der Partie, was war das Hauptziel?

Loris Capirossi: „In meiner Karriere hatte ich nie die Möglichkeit, eine 600ccm- oder Moto2-Maschine zu fahren. Ich fuhr 12 Jahre lang auf 500ccm- und MotoGP-Bikes, daher war mein erster Eindruck mit der neuen Moto2, dass sie im Vergleich langsamer ist. Auf der anderen Seite sind diese neuen Bikes sehr ansprechende Rennmaschinen. Man erhält ein gutes Gefühl von ihnen. Ich bin ein paar Runden mit der QMMF-Speed ​​Up gefahren, und dann wollte ich sie alle ausprobieren - Kalex, Suter, JiR - aber leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Am Ende habe ich ein paar Runden auf der Gresini-Suter gedreht und trotz der schlechten Streckenbedingungen, war es großartig.”

Was ist mit Marc Márquez in der MotoGP in dieser Saison und seinem harten Wochenende in Mugello? Glaubst du, er kann den Titel bald gewinnen?

LC: „Ich stehe hinter ihm, denn er beweist Siegeswillen. Er muss noch eine Menge lernen, aber er fährt bereits mit den Top-Jungs mit. Ok, er ist vielleicht zu oft in Mugello gestürzt, aber er wird daraus gelernt haben. Es wird nicht leicht für ihn, aber er hat das Potenzial, den Titel in diesem Jahr zu gewinnen. Ich wäre überhaupt nicht überrascht, wenn er ihn gewinnt.”

Wie siehst du den Kampf zwischen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa? Wer, glaubst du, wird als Sieger hervorgehen?

LC: „Ich denke, dass sowohl Lorenzo als auch Pedrosa in Top-Form sind. Lorenzo hat große Aussichten, aber er hat jetzt mit Pedrosa einen sehr harten Rivalen, der besser denn je ins Jahr gestartet ist. Wenn Pedrosa seine übliche zweite Saison-Hälfte hat, wird er schwer zu schlagen sein. Ich denke, es ist ausgeglichen.”

Einige Leute waren der Meinung, dass Lorenzos Überholmanöver an Pedrosa vorbei etwas umstritten war. Wie hast du das gesehen?

LC: „Wäre Dani auf der gleichen Linie geblieben, hätten sie sich berührt, aber für mich war es ein normaler Überholvorgang.”

Wie ist deine Meinung zum Vorfall zwischen Álvaro Bautista und Valentino Rossi?

LC: „Es ist wirklich schwer zu analysieren. In der ersten Runde wurde Bautista von Andrea Iannone etwas aufgehalten. Rossi sah, dass Bautista zurückgefallen war und versuchte, auf der Außenseite zu überholen und er war an der Stelle bereits vor ihm. Bautista sagte, er hätte Rossi überhaupt nicht gesehen. Wir haben das Video überprüft, um die Situation zu analysieren. Valentino hatte eindeutig Pech, dass er berührt wurde, aber es ist schwierig, jemanden zu beschuldigen. In so einer hart umkämpften Kategorie kann man es sich nicht leisten, in der ersten Runde den Anschluss zu verlieren. Das wussten beide, darum haben sie versucht, Plätze gutzumachen.”

Wird Valentino wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren?

LC: „Im ersten Teil der Saison war das Glück nicht auf seiner Seite. Das Potenzial ist da, er ist ein großer Champion und ich bin sicher, dass er den Rest der Saison glänzen wird.”

Als letzte Frage: Max Biaggi soll diese Woche in Mugello mit Ducati testen. Was denkst du darüber?

LC: „Es bringt mich zum Lächeln, aber ich freue mich für ihn. Mal sehen, was er in ein paar Tagen erreichen kann. Es wird nicht leicht sein, er wird langsam ein wenig alt! ”

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›