Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Ducati plant vier modifizierte Kunden-Motorräder für 2014

Ducati gab einen Plan bekannt, in dem in Anbetracht der geänderten MotoGP™-Vorschriften ab der Saison 2014 bis zu vier modifizierte 2013-Motorräder zum Einsatz kommen sollen.

Ab der nächsten Saison sind Werks-Teams in der Lage, private Teams mit Maschinen zu beliefern, die den sogenannten Nicht-MSMA-Regeln unterliegen, und für diese Teams somit andere technische Vorschriften gelten.

„Seit die neuen Regeln für die kommende Saison bekannt wurden, wonach es  tatsächlich möglich wäre, eine MotoGP-Maschine in der bis dahin existierenden CRT-Klasse einzusetzen - mit Standard-ECU und -Software - denken wir darüber nach, dieses Paket mit dem 2013er-Bike zur Verfügung zu stellen,” erklärte Paulo Ciabatti, Ducati MotoGP-Projekt-Direktor, in einem exklusiven Video-Interview mit motogp.com. „Der Vorteil wäre, dass sie 24 Liter Karftstoff verwenden können, während reine MSMA-MotoGP-Einträge nur 20 nutzen dürfen. Weitere Pluspunkte wären, dass 12 Motoren anstelle von fünf eingesetzt werden können, und es keine versiegelten Motoren-Spezifikationen gibt.”

„Wir denken, es könnte für einige der privaten oder Satelliten-Teams ein interessantes Paket sein, und wir werden an diesem Plan arbeiten. Idealerweise denken wir darüber nach, vier zur Verfügung zu stellen. Wir sind mit einigen Teams im Gespräch, aber es ist noch nichts entschieden.”

In der Hoffnung, endgültige Entscheidungen vor dem Laguna Seca-Rennwochenende machen zu können, bestätigte Ciabatti, dass im nächsten Jahr bis zu acht Ducati-Bikes (vier Werks-Maschinen und vier Kunden-Motorräder) in der Startaufstellung stehen könnten.

„Theoretisch ja, aber wie ich bereits sagte, sprechen wir im Moment mit verschiedenen Teams und stehen auch mit Pramac in Verhandlungen. Wir haben seit langer Zeit ein gutes Verhältnis zu Paulo Campinoti und seinem Team, und natürlich werden wir zuerst eine Lösung mit Pramac suchen und danach mit anderen Teams diskutieren,” fügte der Italiener hinzu.

Im Vorfeld, machte Honda ein Angebot für den sogenannten 'Production-Racer', allerdings unterscheidet sich der Ducati-Plan insoweit, dass die modifizierten Versionen der aktuellen Maschine mit der Standard-Magneti Marelli ECU-Software bereitgestellt werden sollen.

 

Tags:
MotoGP, 2013, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›