Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Axel Pons wurde in Barcelona operiert

Axel Pons wurde in Barcelona operiert

Der HP Tuenti 40-Fahrer wurde am Dienstag in Barcelona am rechten Unterarm aufgrund eines Kompartmentsyndroms operiert und hofft, nächste Woche auf dem Sachsenring wieder angreifen zu können.

Axel Pons wurde am Dienstag erfolgreich von Dr. Xavier Mir im Universitäts-Krankenhaus Quirón Dexeus in Barcelona gegen 'Arm-Pump' (Kompartmentsyndrom) an seinem rechten Unterarm operiert. Der Spanier kämpfte seit einiger Zeit mit einer alten Verletzung, die noch aus dem Jahr 2009 stammt, als sein Arm bei einem Sturz während der offiziellen Vorsaison-Tests in Jerez ins Hinterrad von Mattia Pasinis Motorrads geriet - siehe Foto-Bildfolge unten.

„Die letzten Rennen waren sehr hart und nach nur ein paar Runden hatte ich kein Gefühl mehr in meinem rechten Arm. Aus stolz bin ich die Rennen zu Ende gefahren, aber ohne, dass ich mein Maximum geben konnte. In der Moto2 ist es so unmöglich, um Punkte zu kämpfen,” sagte Pons, der hofft, nächste Woche beim eni Motorrad GP von Deutschland besser in Form zu sein. „Jetzt, wo ich operiert wurde, hoffe ich, dass nächste Woche auf dem Sachsenring wieder alles normal funktioniert.”

Tags:
Moto2, 2013, Axel Pons, Tuenti HP 40

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›