Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™-Test in Argentinien abgeschlossen

Der MotoGP™-Besuch auf der neu gebauten Termas de Rio Hondo-Strecke in Argentinien wurde am zweiten Testtag am Freitagmorgen durch einen Regenschauer unterbrochen.

Nachdem am Donnerstag bekannt gegeben wurde, dass die Strecke ab der nächsten Saison Teil des WM-Kalenders wird, entschieden die Fahrer und Teams am Freitagmorgen nach einem Regenguss, besser keine Risiken einzugehen.

Die sechs teilnehmenden Fahrer begannen den zweiten Tag bei den gemischten Bedingungen eher vorsichtig und nutzten dann umso mehr den Nachmittag bei Sonnenschein, wodurch sich die Sitzung um 30 Minuten verlängerte.

Cal Crutchlow, Àlvaro Bautista und Stefan Bradl gehörten zu den MotoGP™-Vertretern, die sich auf die Reise nach Südamerika gemacht hatten, um die neue Anlage zu begutachten und um zu Beginn der Woche Buenos Aires und die kleinere Stadt Termas de Rio Hondo zu besuchen - bis dann am Donnerstag der wirkliche Job mit ihren Prototypen auf der 4,8 km langen Strecke begann.

Crutchlow testete seine YZR-M1 von Monster Yamaha Tech 3 auf Herz und Nieren und sammelte wichtigen Daten sowohl für Yamaha als auch für Bridgestone. GO&FUN Honda Gresini-Fahrer Bautista arbeitete auch am Setup und freundete sich immer mehr mit der Strecke an, um sich am Freitagnachmittag mit einer 1:45,578 an die Spitze der Zeitentabelle zu setzen.

LCR Honda MotoGP-Pilot Bradl beendete den Test mit seiner Zeit vom Donnerstag, einer 1:44,188, als schnellster Fahrer. Er absolvierte am Freitag nur 13 Extra-Runden.

Avintia Blusens-Pilot Hector Barbera sammelte in der Zwischenzeit auf seiner FTR-Kawasaki wichtige Daten für die Magneti Marelli-Elektronik. Tuenti HP 40-Pilot Tito Rabat und Mapfre Aspar Team-Pilot Nico Terol nahmen ebenfalls am Test teil und probierten ihre Moto2-Bikes mit Dunlop-Reifen auf der neuen Strecke aus.

Am Donnerstag wurde offiziell angekündigt, dass Termas de Rio Hondo ab dem nächsten Jahr bis 2016 fester Bestandteil im MotoGP-Kalender sein wird, was bedeutet, dass 2014 zum ersten Mal seit 1999 wieder ein MotoGP-Rennen in Argentinien stattfinden wird.

Schlechte Wetterbedingungen am Freitagmorgen führten dazu, dass das morgendliche Testprogramm nur begrenzt durchgeführt werden konnte. Dafür drehten die Fahrer in der Nachmittagssitzung einige zusätzliche Runden, bevor sie sich den Fans widmeten und Autogramme schrieben und auf den Weg zurück nach Europa machten, wo am kommenden Wochenende in Deutschland das achte Saison-Rennen stattfinden wird.

 

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›