Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl führt Heimrennen an und holt am Ende Platz vier

Am Sonntag führte LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl vor über 85.000 begeisterten Fans den eni Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring für einige Runden an und wiederholte am Ende mit dem vierten Platz sein bisher bestes Saison-Ergebnis 2013.

Bereits am Freitag toppte Bradl die kombinierte Tageswertung auf seiner Heimstrecke und sicherte am Samstag den vierten Startplatz. Im Rennen am Sonntag schoss der Deutsche beim Start hinter Rossi an die zweite Position und zog kurz darauf am Italiener vorbei. Die Menge jubelte, als ihr Lokalmatador für fünf Runden in Führung lag. Zum Schluss verpasste er die Chance auf einen Podiumsplatz auf dem Sachsenring, dennoch war das Wochenende in der Heimat etwas ganz Besonderes für den 23-Jährigen.

Stefan Bradl:

„Ich denke, es war ein gutes Wochenende für uns, auch wenn wir die Chance, das Podium zu erreichen, verpasst haben. Eigentlich habe ich einen guten Start gemacht und ich konnte das Rennen für einige Runden anführen, aber als die Jungs an mir vorbei waren, konnte ich sehen, dass sie mehr Kurvengeschwindigkeit hatten, vor allem in Abschnitt 2, was unser Schwachpunkt war. Wir waren sehr konkurrenzfähig und sehr schnell in den übrigen Abschnitten, daher sind wir mit unserer Arbeit ziemlich zufrieden. Okay ... es hat nicht geklappt, mein Team und meine Zuschauer mit einem Podiumsplatz zu belohnen, aber wir geben nicht auf und wir werden in Laguna weiterkämpfen. Vor allem möchte ich meinen Fans danken ... Ich konnte an diesen Tagen die tolle Unterstützung spüren - das war etwas Besonderes für mich.”

Tags:
MotoGP, 2013, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›