Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Corkscrew erwartet die MotoGP™ mit Márquez an der Spitze

Die Corkscrew erwartet die MotoGP™ mit Márquez an der Spitze

Der 20-jährige Rookie Marc Márquez hat die Führung der MotoGP™-Weltmeisterschaft zurückerobert. Er steht jetzt einer spannenden neuen Herausforderung gegenüber: dem Mazda Raceway in Laguna Seca mit seiner berüchtigten Corkscrew-Kurve, die er zum ersten Mal in seiner Karriere durchfahren wird.

Die Motorenklänge vom Grand Prix von Deutschland sind noch nicht ganz verklungen, da macht sich das Starterfeld der Königsklasse bereits auf den Weg über den großen Teich, um den Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca zu bestreiten.

Marc Márquez (Repsol Honda Team) holte auf dem Sachsenring am vergangenen Wochenende seinen zweiten MotoGP™-Sieg seit seinem Aufstieg in die Königsklasse. Dies brachte ihm die Gesamtführung in der Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung auf Teamkollege Dani Pedrosa. Da die kleineren Klassen nicht in Laguna Seca fahren, ist es für den Rookie das erste Mal, dass er mit einem Renn-Motorrad auf der berüchtigten Strecke fährt.

Ob sein Teamkollege nach seinem riesigen Highsider-Sturz auf dem Sachsenring, bei dem er sich eine kleine Fraktur im linken Schlüsselbein zuzog, wieder fit sein wird, muss noch offiziell bestätigt werden, es ist aber sehr wahrscheinlich. Die Teilnahme vom verletzten Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) ist ebenfalls ein mit Spannung beobachtetes Thema; der Weltmeister hat angekündigt, dass er nach Laguna Seca reisen wird, um eventuell an der neunten Runde der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2013 teilzunehmen. Beide Piloten werden, wenn es ihr jeweiliger Gesundheitszustand erlaubt, alles versuchen, um den Punkte-Verlust in Grenzen zu halten.

Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) hingegen ist in der Form seines Lebens. Er biss am vergangenen Wochenende nach Stürzen am Freitag, wo er sich schmerzende Wunden und Prellungen zuzog, auf die Zähne und schaffte es zum vierten Mal in diesem Jahr aufs Podium. Ihm gelang es, seinen Yamaha-Werks-Rivalen und neunfachen Titelträger Valentino Rossi, der auf dem Sachsenring mehr erwartet hatte und in Laguna Seca auf ein besseres Ergebnis hofft, hinter sich zu lassen.

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP), der einen wesentlichen Teil seines Heimrennens in Führung lag, kann mit einem positiven Gefühl in die USA reisen, nachdem er auf dem Sachsenring am vergangenen Wochenende mit dem vierten Platz sein bisher bestes Saison-Ergebnis wiederholen konnte. Sein Honda-Satelliten-Gegenpart in Form von Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) hofft, trotz dass er im letzten Rennen einen soliden fünften Platz belegte, auf eine Verbesserung am Motorrad-Setup. Das Ducati Team-Duo Nicky Hayden und Andrea Dovizioso erlebte leider in Deutschland einmal mehr ein schwieriges Wochenende. Vor allem Lokalmatador Hayden wird in Laguna Seca eine deutlich bessere Performance vor seinen heimischen Fans anvisieren.

Für das Pramac Racing Team war es ein ebenso hartes Wochenende in Deutschland. Andrea Iannone verpasste das Rennen wegen einer Verletzung - nun wurde bestätigt, dass er auch in Laguna Seca fehlen wird. NGM Mobile Forward Racing Moto2™-Pilot Alex de Angelis, der bereits in der Vergangenheit in der MotoGP™ gefahren ist, ersetzt den immer noch verletzten Ben Spies. Alle Ducatis werden ohne Zweifel mit Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) einer weiteren Herausforderung ins Auge blicken müssen, nachdem dieser an Bord seiner ART-Maschine in dieser Saison mit großartigen Leistungen überrascht und den Prototypen Paroli bietet.

Abgesehen vom Meisterschafts-Erfolg, bring ein Sieg in Laguna Seca auch einen psychologischen Vorteil, bevor es in die Sommerpause geht. Im Anschluss an dieses Wochenende wird die MotoGP™ drei Wochenenden Ferien machen, bevor es Mitte August (16.-18.08.) wieder in die USA geht, um in Indianapolis das zweite Halbjahr einer bemerkenswerten Saison 2013 zu beginnen.

 

Tags:
MotoGP, 2013, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›