Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Rossi freut sich über dritten Podiumsplatz

Yamaha Factory Racing-Fahrer Valentino Rossi freute sich über seinen dritten Platz im Red Bull U.S. Grand Prix auf dem Mazda Raceway Laguna Seca, denn er konnte seine gute Form aufrechterhalten.

Der Italiener beendete das zweite Rennen in Folge auf dem dritten Platz. Zuvor triumphierte er in Assen mit einem ersten Sieg, seit er wieder für Yamaha Factory Racing fährt. Mit seinem soliden Ergebnis in Deutschland letzte Woche rutschte er in der Weltmeisterschaft auf den vierten Gesamtrang, 20 Punkte hinter seinen verletzten Teamkollegen Jorge Lorenzo.

Man darf dabei nicht außer Acht lassen, dass Lorenzos Schwierigkeiten mit seinem gebrochenen Schlüsselbein und auch Dani Pedrosas Verletzung sowie Cal Crutchlows außergewöhnlich schwache Performance in Laguna Seca dazu beigetragen haben, dass die Podiums-Chancen für die restlichen Piloten gestiegen waren.

„Ich freue mich sehr über dieses Podium,” erklärte Rossi nach dem Rennen. „Es ist wichtiger und positiver als auf dem Sachsenring, weil wir hier mit der Yamaha mehr Probleme hatten. Es sieht so aus, dass wir im Vergleich zu den Hondas einige Nachteil hatten, aber ich bin ein gutes Rennen gefahren, mit gutem Tempo und ich war der erste Yamaha-Pilot.”

„Ich hatte einen fantastischen Start, aber mein Tempo hat nicht ausgereicht, um mit Stefan (Bradl) mitzuhalten. Und dann ist Marc (Márquez) mit einem großartigen Überholmanöver an mir vorbei. Jedenfalls war er auch zu schnell für mich und von diesem Moment an führte ich einen tollen Kampf mit Alvaro Bautista, der heute sehr stark war.”

„Ich habe versucht, ständig zu pushen, ohne einen Fehler zu machen. Ich hatte einen ziemlich heiklen Moment mit dem Vorderrad, wo ich das Bike mit dem Ellenbogen aufrichten musste, also dachte ich 'das ist ein Zeichen'. Dann hielten mich einige Nachzügler auf, da die blauen Flaggen nicht klar waren. Dadurch konnte Bautista die Lücke verkleinern und wir bogen gemeinsam in die letzte Kurve. Aber ich bin so glücklich, es ist ein drittes Podium in Folge und ich bin glücklich mit dem Rennen und dem Ergebnis.”

Für Rossi wie für seine Kollegen beginnt jetzt die Sommerpause vor dem Red Bull Indianapolis Grand Prix, der Mitte August den Start in die zweite Hälfte der Saison 2013 signalisieren wird.

 

Tags:
MotoGP, 2013, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›