Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP™-Reglement Update: Beschluss der Grand-Prix-Kommission

Die Grand-Prix-Kommission, bestehend aus Carmelo Ezpeleta (Dorna, Vorsitzender), Ignacio Verneda (FIM Executive Direktor, Sport), Herve Poncharal (IRTA) und Takano Tsubouchi (MSMA), in Anwesenheit von Javier Alonso (Dorna) und Mike Trimby (IRTA, Protokollführer der Versammlung), hat in einer Sitzung am 13. Juli 2013 auf dem Sachsenring (GER) folgende Entscheidungen getroffen:

Technische Bestimmungen MotoGP Klasse - Wirksam ab 2014

Bestimmungen Elektronik (ECU)

Eine detaillierte Beschreibung und zulässige Optionen wurden bestätigt.

Die Verwendung der offiziellen MotoGP-ECU, einschließlich eines internen Datenloggers, und des offiziellen MotoGP-Software-Pakets ist obligatorisch.

Der maximale Tankinhalt beträgt 24 Liter.

Die maximale Anzahl der Motoren pro Fahrer, pro Saison, beträgt 12.

Werks-Status

Jeder Hersteller (einschließlich Motorrad-Hersteller und Chassis-Hersteller), können für die Saison bis zu 4 Fahrer wählen, die unter „Werks”-Status teilnehmen.

Die Verwendung der offiziellen MotoGP-ECU ist obligatorisch. Allerdings ist es Herstellern gestattet, ihre eigene Software zu entwickeln und zu verwenden.

Der maximale Tankinhalt beträgt 20 Liter.

Die maximale Anzahl der Motoren pro Fahrer, pro Saison, beträgt fünf (neun Motoren für neue Hersteller, wenn sie das erste Jahr teilnehmen).

Motoren unterliegen den Homologationsvorschriften, die ein „Einfrieren” ihrer Designs und ihrer internen Komponenten vorsehen. (Neue Hersteller unterliegen den Vorschriften zum „Einfrieren” der Entwicklungen und internen Komponenten in ihrer ersten Saison nicht).

 

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›