Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki beendet Zwei-Tage-Test in Motegi

Suzuki beendet Zwei-Tage-Test in Motegi

Das Suzuki MotoGP-Test-Team hat am Mittwoch einen erfolgreichen zweitägigen Test auf dem Twin Ring Motegi abgeschlossen, nachdem am Dienstag schlechte Wetterbedingungen das Testprogramm behindert hatten.

Nachdem am Dienstag kurz nach Öffnung der Rennstrecke um 10:00 Uhr morgens schwere Regenfälle die Testfahrten aller beteiligten Teams - einschließlich des Yamaha-Test-Teams und des Ex-Weltmeisters Casey Stoner mit HRC - behinderten, stiegen am Mittwoch die Umgebungstemperatur bis auf 30 Grad Celsius und die Asphalttemperatur bis auf 50 Grad Celsius an.

Suzuki-Testpilot Randy De Puniet verbuchte am Vormittag zwei kleine Stürze, die Schäden an der Maschine blieben aber nur gering. Am Nachmittag war er zurück auf der Strecke, machte wichtige Fortschritte und testete erfolgreich zwei neue Chassis-Konfigurationen; eine davon will das Team beim nächsten Suzuki MotoGP-Test nächsten Monat in Misano (Italien) weiterentwickeln, um den Kantengrip und die Stabilität zu erhöhen.

De Puniets beste Rundenzeit an diesem Nachmittag war eine 1:48,60, was etwas langsamer war als seine bisherigen Testzeiten in Motegi, aber ähnlich der Rundenzeiten der anderen Fahrer bei weniger Grip-Level und sehr heißen Bedingungen. De Puniet wurde von Suzuki MotoGP-Testfahrer Nobuatsu Aoki unterstützt, der am Ende der heutigen Sitzung fünf Runden zur Auswertung absolvierte.

De Puniet sagte: „bei diesem Test hatten wir nicht so viel Glück mit dem Wetter - gestern waren wir den ganzen Tag in der Box. Die Strecke war auch sehr rutschig und heute war es sehr heiß, sodass der Grip nicht ideal war, aber wir fanden eine gute Richtung mit einer der Chassis-Konfigurationen, die wir zur Verfügung hatten. Wir konnten das Gefühl für den Reifen und für den Kurven-Eingang verbessern. Damit werden wir in Misano im nächsten Monat weiterarbeiten. Vor Ende der Testsitzung begann es zu regnen und ich konnte meine Rundenzeit nicht versuchen weiter zu verbessern, aber insgesamt sind wir sehr zufrieden.”

Suzuki MotoGP-Test-Teammanager Davide Brivio fügte hinzu: „Heute war ein weiterer guter Tag für unser Entwicklungsprogramm. Wir hatten die Chance, verschiedene Tests mit verschiedenen Einstellungen durchzuführen und wir haben versucht, das Verhalten des Bikes unter verschiedenen Bedingungen besser zu verstehen. Trotz schwieriger Witterungsbedingungen, hatten wir die Möglichkeit, einen der beiden verfügbaren Rahmen auszuprobieren, den wir in zukünftigen Tests weiterentwickeln werden. in der Zwischenzeit haben unsere Ingenieure einige gute Informationen für die nächste Entwicklungs-Stufe gewonnen.”

Das Suzuki MotoGP-Test-Team wird als nächstes beim offiziellen MotoGP™-Test in Misano, der vom 16. bis 18. September stattfindet, teilnehmen.

Wer ebenfalls in dieser Woche in Motegi testete, war Casey Stoner, der mit HRC erstmals wieder auf einer MotoGP™-Maschine saß.

 

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›