Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Salom kehrt zum Schauplatz des ersten Sieges zurück

30 Punkte trennen das Spitzentrio der Moto3™, wenn die zweite Hälfte der Saison 2013 an diesem Wochenende in Indianapolis eingeläutet wird. Maverick Viñales und Alex Rins besetzen die Ränge zwei und drei in der Meisterschaft, aber es ist WM-Leader Luis Salom, der sich am Schauplatz seines allerersten WM-Sieges einen weiteren denkwürdigen Sonntag erhofft.

Die kleinste Klasse in der Weltmeisterschaft kommt auch mit dem kleinsten Abstand zwischen seinem Top-Duo, während eine fünfwöchige Sommerpause endlich zu Ende geht. Obwohl Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0) nach Laguna Seca reiste, um Bruder Marc bei einem weiteren MotoGP™-Sieg live zuzusehen, beobachtete die Mehrheit des Moto3™-Feldes das Ereignis im Fernsehen, nachdem ihr letztes Rennen eine Woche zuvor auf dem Sachsenring stattgefunden hatte. Nach langem Warten, sind alle mehr als gespannt, wieder auf die Strecke zu gehen.

Indy löst sicherlich gemischte Gefühle bei Luis Salom aus. 2011 wurde er wegen einer Handverletzung, die er sich bei einem Crash im Rennen zuvor zuzog, in die Rolle des Zuschauers degradiert. Allerdings hat der Mallorquiner dies im letzten Jahr mehr als wett gemacht, als er dank eines atemberaubenden Doppel-Überholmanöver seinen ersten WM-Sieg sicherte. Der Pilot von Red Bull KTM Ajo zielt 2013 ein ähnliches Ergebnis an, während sein engsten Gegner Viñales (Team Calvo) zumindest hofft, dieses Mal das Rennen beenden zu können ...

WM-Dritter, Texas- und Sachsenring-Sieger Alex Rins (Estrella Galicia 0,0), kann seine Position geschichtsträchtig verbessern. Sollte er an diesem Wochenende seinen dritten Saison-Sieg behaupten, wird der Pilot aus Barcelona der fünftjüngste Sieger in der Geschichte der Moto3™-Klasse (früher 125-ccm-Klasse), der zwei Rennen hintereinander gewinnen konnte; zuvor gelang dies Viñales, Marco Melandri, Marc Márquez und Loris Capirossi.

Dem Spitzen-Trio am dichtesten auf den Fersen ist Jonas Folger. Der Deutsche wird hoffen, seine zweite Saison-Hälfte ähnlich stark zu beginnen wie im vergangenen Jahr. Da markierte Indianapolis sein erstes Rennen für Mapfre Apsar Team Moto3 und ein beeindruckender dritter Platz - der Beginn einer eindrucksvollen Serie von insgesamt vier Podiumsplatzierungen.

Weiter unten im Starter-Feld kehrt der Franzose Jules Danilo als Ersatz für den verletzten Danny Webb bei Ambrogio Racing wieder in Aktion; der Brite hofft, für Brünn am darauffolgenden Wochenende wieder fit zu sein. Der Rest der Piloten bereitet sich nun auf eine anstrengende Phase von drei Rennen in Folge - in Indianapolis, Brünn und Silverstone - vor.

 

Tags:
Moto3, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›