Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zahlen & Fakten: Red Bull Indianapolis Grand Prix

Zahlen & Fakten: Red Bull Indianapolis Grand Prix

Indianapolis ist das erste Rennen der zweiten Hälfte der MotoGP™-Saison 2013. Marc Márquez gewann die letzten zwei Rennen auf dem Sachsenring und in Laguna Seca, aber das sind nicht die einzigen Zahlen, die seinen Rivalen in den Köpfen umgehen ...

37 - Seit 37 MotoGP-Rennen gab es keinen Sieger aus den USA mehr - den letzten Sieg holte Ben Spies bei der Dutch TT im Jahr 2011.

32 Jahre - Am ersten Trainingstag für den Indianapolis Grand Prix werden es genau 32 Jahre her sein, dass Barry Sheene im 500-ccm-Schweden-GP in Anderstorp siegte. Dies war das letzte Mal, dass ein Brite einen Grand Prix in der Königsklasse gewann.

29 - Der Sieg von Marc Márquez in Laguna Seca war das 29. Mal, dass er im Grand-Prix-Rennsport auf der obersten Stufe des Podiums gestanden hatte - das entspricht der gleichen Anzahl an GP-Siegen, wie sie Loris Capirossi im Laufe seiner Karriere erreicht hat. Ein weiterer Sieg würde Márquez auf eine Stufe mit dem dreifachen 125er-Weltmeister Luigi Taveri stellen.

27 - Seit 27 MotoGP-Rennen gab es keinen Fahrer aus den USA mehr, der es aufs Podium geschafft hat - Ben Spies war der letzte, dem dies mit dem zweiten Platz im Final-Rennen 2011 in Valencia gelang. Dies ist die längste Sequenz ohne einen Fahrer aus den USA auf dem Podium in der GP-Königsklasse seit Kenny Roberts Jr. im ersten Rennen 1999 in Malaysia eine Serie von 33 Rennen beendete.

17 Jahre - Am Renntag des Indianapolis Grand Prix werden es genau 17 Jahre her sein, dass Alex Criville Mick Doohan beim Tschechien-GP 1996 um nur 0,002 Sekunden schlagen konnte. Das war der engste je gemessene Zieleinlauf bei einem 500er-GP seit Einführung der elektronischen Zeitmessung im Jahr 1990. Seitdem können Zeiten bis zu einem Tausendstel einer Sekunde gemessen werden.

8 - Sowohl Luis Salom als auch Maverick Viñales standen in den ersten acht Rennen des Jahres auf dem Podium. In der 65-jährigen Geschichte des Grand Prix-Rennsports gelang nur einem Fahrer eine längere Sequenz von Podiumsplätzen ab dem Beginn der Saison in der Moto3/125er-Klasse; das war der jetzige Team-Besitzer Fausto Gresini, der die ersten zehn von elf 125-ccm-Rennen der Saison 1987 gewann.

7 - Die letzten sieben MotoGP-Rennen in den USA wurden von Honda-Fahrern gewonnen. Der letzte Nicht-Honda-MotoGP-Gewinner in den USA war Jorge Lorenzo, auf einer Yamaha in Laguna Seca im Jahr 2010.

5 Jahre - Am Tag der Qualifying für den Indianapolis GP werden es genau fünf Jahre her sein, dass Stefan Bradl das 125er-Rennen beim Tschechische-GP 2008 gewann. Das machte ihn zum sechsten Sohn eines Grand-Prix-Siegers, der auch einen GP für sich entscheiden konnte.

3 - Honda-Fahrer haben die MotoGP-Rennen in Indianapolis in den letzten drei Jahren gewonnen.

3 - Indianapolis ist eine von nur drei aktuellen Strecken, auf denen Jorge Lorenzo in einer der Grand-Prix-Klassen nicht von der Pole gestartet ist; die anderen beiden sind Austin und Valencia.

2 - Marc Márquez hat in der Saison 2013 beide bisher in den USA stattgefunden Rennen gewonnen. Wenn er auch in Indianapolis gewinnt, wird er erst der dritte Fahrer aller Zeiten, der drei GP-Rennen der Königsklasse im gleichen Land in einer Saison gewinnen konnte. Die anderen Fahrer, die dies bislang erreicht haben, sind Jorge Lorenzo (Jerez, Barcelona und Valencia im Jahr 2010) und Casey Stoner (Barcelona, ​​Aragon und Valencia im Jahr 2011), was bedeutet, dass in beiden Fällen die drei Siege in Spanien erzielt wurden.

1 - Nachdem Aleix Espargaró es verpasste, im U.S.-GP Punkte zu sammeln, ist Andrea Dovizioso der einzige Fahrer, der in allen der ersten neun Rennen des Jahres punkten konnte.

 

Tags:
MotoGP, 2013, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›