Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gemischte Gefühle und blaue Flecken für Bradl

An einem Wochenende, an dem er bestätigen konnte, dass er 2014 weiterhin mit LCR Honda starten wird, stürzte er zweimal am Samstag und erzielte den siebten Platz am Sonntag im Rennen. Danach verließ Stefan Bradl Indianapolis in einer etwas enttäuschten Stimmung.

Das Wochenende auf dem legendären Indianapolis Motor Speedway war für den LCR-Honda-Piloten Stefan Bradl ein Auf und Ab der Gefühle. Er fuhr während der freien Trainings konstant schnell, bis ihm am Samstag zwei Stürze aufgrund des überhitzten Vorderreifens etwas von seinem Selbstvertrauen nahmen. Der deutsche Fahrer beendete das körperlich anspruchsvolle 27-Runden-Rennen schließlich als Siebter.

„Um ehrlich zu sein, bin ich ein bisschen enttäuscht über das Ergebnis und ich hatte gemischte Gefühle während dem Wochenende.”, gab er zu. „Am Anfang waren wir sehr stark, aber nach drei Stürzen in den Trainings, habe ich etwas an Vertrauen verloren. Wir haben versucht, das Bike richtig einzustellen, aber während dem Rennen machten diese Veränderungen es schwer für mich, das Motorrad kontrolliert zu fahren.”

Er fügte hinzu: „Ich konnte die Geschwindigkeit nicht über das gesamte Rennen halten, weil ich zu erschöpft war, und habe dadurch die Jungs vor mir verloren. Jetzt möchte ich nur weiter nach Brünn, um zu versuchen, wieder den Anschluss an die Spitze zu finden.”

Tags:
MotoGP, 2013, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›