Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo Schnellster an Tag eins für den British-GP

Der amtierende MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo war am Freitag, dem ersten Tag des Hertz British Grand Prix in Silverstone, mit der schnellsten Zeit unterwegs. Hinter dem Yamaha Factory Racing-Fahrer und Vorjahressieger folgten Tabellenführer Marc Márquez und dessen Repsol Honda Team-Partner Dani Pedrosa.

Ganz leichter Nieselregen hatte das Moto3™-Training am Vormittags getroffen, am Nachmittag jedoch war der Himmel über der Strecke von Northamptonshire strahlend blau und die Piloten der Königsklasse wurden von einer stetigen Brise begleitet. Lorenzo führte den Tag mit seiner Bestzeit von 2:02,734 und zwei Zehntelsekunden Vorsprung auf Márquez an. Der letzte Silverstone-Sieg des Rookies liegt drei Jahre zurück, damals fuhr er noch in der 125er-Klasse. Hinter Pedrosa machten GO&FUN Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista - Pole-Setter von 2012 - und Lorenzos Teamkollege Valentino Rossi die Top-5 komplett.

Lokalmatador Cal Crutchlow wurde Sechster, zwei Plätze vor seinem Teamkollegen Bradley Smith. Zwischen dem Monster Yamaha Tech3-Duo belegte Ducati Team-Pilot Andrea Dovizioso den siebten Platz. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl und Dovizosos Teamkollege Nicky Hayden schlossen die Top-10-Ränge ab.

Aleix Espargaró von Power Electronics Aspar beendete die Sitzung auf dem 11. Rang und führte das CRT-Kontingent vor der ART-Maschine von PBM-Pilot Yonny Hernandez an. 2013 wurde die Start-Ziel-Gerade aus logistischen Gründen zur National Straight verlegt. Die Reihenfolge für das Q2-Qualifying steht erst nach der dritten Freien MotoGP™-Trainingssitzung fest, die am Samstag um 09:55 Uhr Ortszeit (10:55 Uhr MEZ - GMT +1) beginnt.

 

Tags:
MotoGP, 2013, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›