Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Red Bull MotoGP Rookies Cup: Deroue siegt - Hanika stürzt

Red Bull MotoGP Rookies Cup: Deroue siegt - Hanika stürzt

Scott Deroue gewann Rennen 2 des Red Bull MotoGP Rookies Cup in Silverstone und Karel Hanika blieb der Cup-Sieg verwehrt. Alles entschied sich in einer unglaublichen letzten Runde und während sich der 17-jährige Niederländer Deroue an die Spitze setzte und allem Ärger aus dem Weg ging, fiel der 17-jährige Tscheche, Punkte-Leader Hanika, weniger als eine halbe Runde vor Schluss aus.

Hanikas ärgster Cup-Rivale, der 15-jährige Spanier Jorge Martin, fiel dramatisch zurück, als der 16-jährige US-Amerikaner Joe Roberts direkt vor ihm im letzten Abschnitt einen Highsider hatte.

Während Hanika sein Bike nicht wieder zum Laufen brachte, konnte Martin nur vier Punkte aus Silverstone mitnehmen, sein einziges Ergebnis an diesem Wochenende, aber genug, um seine Titel-Hoffnungen mathematisch am Leben zu halten. Nur drei Rennen sind in dieser Cup-Saison noch zu fahren und obwohl Hanika mit 72 Punkten führt, stehen noch 75 im Angebot.

Die anderen Podiumsplätze gingen an Joan Mir, der mit Platz zwei seinen 16. Geburtstag feierte, und an den 15-jährigen Spanier Marcos Ramirez, der wie bereits am Samstag den dritten Platz belegte.

Scott Deroue:
„Das Motorrad war super, von Anfang an. Die WP-Jungs haben mit den Einstellungen einen tollen Job gemacht. Ich war im Freien Training schnell, aber dann, als wir fürs Qualifying die neuen Reifen montierten, fühlte sich das Motorrad plötzlich sehr seltsam an und ich war eine Sekunde langsamer als mit den alten Reifen im Freien Training. Darum hatte ich mich nur für die fünfte Reihe qualifiziert.”

„Rennen 1 war gut, bis ich mit Martin gestürzt bin. 'Sorry Jorge'. Dann in Rennen 2 war ich entschlossen, ein gutes Ergebnis abzuliefern. Nachdem ich es an die Front geschafft hatte, war alles ziemlich verrückt, viele Überholmanöver. Aber ich konnte mich in der letzten Runde an die Spitze setzen und hatte keine Ahnung, was hinter mir los war.”

Karel Hanika:
„Ich muss akzeptieren, dass das Rennen um den Cup weiter geht. Es war wieder ein hartes Rennen und diesmal denke ich, wurde es gegen Ende ein wenig zu verrückt. Ich bin wirklich nicht einverstanden damit, wie einige der Jungs gefahren sind, aber ich habe immer gedacht, ich könnte gewinnen. Perez kam weit, ich wollte vorbei, aber dann rutschte er und kam mir in die Quere. Es gab nichts, was ich tun konnte.”

 

Tags:
MotoGP, 2013, HERTZ BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›