Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Bradl verteidigt sechsten WM-Rang in Silverstone

Das zwölfte Rennen der Saison, der Hertz British Grand Prix, fand unter trockenen und warmen Bedingungen auf der legendären Rennstrecke in Silverstone statt. LCR Honda MotoGP-Fahrer Stefan Bradl beendete das 20-Runden-Rennen auf dem sechsten Platz.

Der 23-Jährige konnte aufgrund seiner guten Leistung beim gestrigen Qualifying vom vierten Startplatz ins Rennen gehen, welchen er zunächst auch verteidigen konnte. Nach einigen Runden in der vorderen Gruppe und einem spannenden Zweikampf mit Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing), verlor Bradl nach und nach den Anschluss und musste seine Konkurrenten ziehen lassen. Er hatte wie in Brünn Probleme mit dem Kantengrip.

„Es kam mir vor, als ob wir das gleiche Rennen wie letzte Woche in Brünn fuhren, da wir die gleichen Probleme hatten. Wir hatten mit dem Kanten der Reifen zu kämpfen und uns fehlte die Beschleunigung aus den Kurven heraus. Das ist enttäuschend für mich, da andererseits das Bremsen sehr gut funktioniert. Wir müssen herausfinden, warum wir in den freien Trainings mit gebrauchten Reifen bessere Geschwindigkeit fahren als im Rennen. Natürlich erwarteten wir eine bessere Platzierung heute, aber wir haben jetzt nicht die Zeit zu klagen: Wir müssen härter arbeiten, um eine Lösung noch vor Misano zu finden.”

Tags:
MotoGP, 2013, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›