Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Salom konzentriert sich auf den Titel-Kampf

Luis Salom ließ sich von dem vierten Platz am Sonntag beim Moto3™-Rennen des San Marino Grand Prix nicht beunruhigen. Fünf Rennen vor Schluss führt der Mallorquiner die Tabelle weiterhin an, aber sowohl Maverick Viñales als auch Alex Rins sind jetzt weniger als einen Renn-Sieg von ihm entfernt.

Nach einem Sturz im zweiten freien Training in Misano, der auf einen Sturz in Indianapolis folgte, ging der Red Bull KTM Ajo-Fahrer vom zehnten Startplatz ins Rennen. Er holte bis zu Position vier auf, seine WM-Führung jedoch reduzierte sich auf 19 Punkte über Viñales (Team Calvo, Zweiter im Rennen) und 21 über Rins (Estrella Galicia 0,0, Sieger des Rennens).

„Ich glaube nicht, dass es ein schlechtes Wochenende war,” sagte Salom gegenüber motogp.com. „Es war nicht das beste, das wir in diesem Jahr hatten, aber Platz vier war das beste, was wir erreichen konnten. Ich hatte einige Probleme im Rennen, vor allem am Ende, mit einigen Fehlern, die ich gemacht habe. Ich bin alleine gefahren, aber nach den Fehlern hatte mich die Gruppe hinter mir eingeholt. Ich wollte die bestmögliche Position erzielen, das war der vierte Platz, und habe ich geschafft. Wir werden jetzt auf die gleiche Weise weiter arbeiten und von Rennen zu Rennen blicken.”

Er räumte ein, dass er körperlich immer noch nicht wieder bei 100% ist.

„Mein Fuß war ein bisschen größer nach dem Crash!”, fasste Salom zusammen. „Ich denke, der Schmerz war der gleiche, aber ich muss froh sein, dass ich nichts Schlimmeres habe. Sicher wird es in den letzten fünf Rennen nicht zu 100% sein, aber ich hoffe, es wird von Rennen zu Rennen besser.”

 

Tags:
Moto3, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›