Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding vor Aragón operiert

Moto2™-Tabellenführer Scott Redding wurde am Mittwoch in Barcelona wegen des Kompartmentsyndroms an seinem rechten Unterarm operiert.

Das Kompartmentsyndroms verursachte bei Redding (Marc VDS Racing Team) am vergangenen Wochenende im Grand Prix von San Marino, den er an sechster Position beendete, Taubheit in den Fingern und einen fortschreitenden Kräfte-Verlust in seinem rechten Arm. Am Mittwoch wurde er am Quiron Dexeus Universitätsklinikum in Barcelona operiert.

Nach dem Eingriff, der von Dr. Xavier Mir vorgenommen wurde, wurde Redding am Donnerstag aus dem Krankenhaus entlassen. Aam kommenden Montag wird er sich einer weiteren Untersuchung unterziehen, um die Heilungs-Fortschritte zu überprüfen. Dies hat keinen Einfluss auf seine Teilnahme am Grand Prix von Aragon, obwohl sich der Brite bewusst ist, dass er sich noch nicht vollständig von der OP erholt haben wird.

Redding führt derzeit die Moto2™-Weltmeisterschaft mit 23 Punkten Vorsprung vor Rivale Pol Espargaró (Tuenti HP 40) an, der am vergangenen Sonntag das Rennen in Misano gewann.

Tags:
Moto2, 2013, Scott Redding, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›