Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

'Pedrosa ist derjenige, der den Titel gewinnen muss' - Márquez

'Pedrosa ist derjenige, der den Titel gewinnen muss' - Márquez

Marc Márquez betont, dass Dani Pedrosa im Repsol Honda Team immer noch die 'Nummer eins' ist, trotz dass der Rookie nur fünf Rennen vor Schluss an der Spitze der WM-Wertung liegt.

Statistisch gesehen, stehen die Zahlen vor allem zugunsten des amtierenden Moto2™-Weltmeisters. Trotz dass dies seine erste Saison in der Königsklasse ist, hat Márquez Pedrosa 9:4 bei den Qualifyings geschlagen und hat seinen erfahreneren Teamkollegen in acht der 12 Rennen, die sie beide bestritten haben (Pedrosa verpasste den deutschen Grand Prix nach einem Crash) hinter sich gelassen. Allerdings, wenn es um das Titelrennen und den Kampf gegen Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo geht, wird Márquez' ein Rollentausch wenig interessieren.

„Offensichtlich kann ich es, in der Situation, in der ich mich jetzt befinde, nicht leugnen: Ja, wir denken über die Meisterschaft nach und wir wissen, dass wir eine Chance haben, sie zu gewinnen,” beginnt Márquez. „Aber ich bleibe bei dem, was ich vorher gesagt habe. Ich war schon besser als ich es in meinem ersten Jahr in der MotoGP™ erwartet hatte und wenn wir den Titel gewinnen, dann, ja, wäre es toll, aber ich fühle mich nicht verpflichtet, zu gewinnen. Sowohl Dani als auch Jorge sind sehr stark, sie geben 100%. Für mich ist eine Ehre, gegen Jorge und Dani (beide haben sich mittlerweile vollständig von ihren Verletzungen erholt) zu kämpfen. Sie geben ihr Bestes und kämpfen mit harten Bandagen. Jorge spielt seine Karten perfekt, wenn er weiß, wann er sie setzen muss und wann er Risiken eingehen muss, um Rennen zu gewinnen.”

In Bezug auf seinen internen Team-Battle mit Pedrosa, komentiert Márquez:

„Wenn du auf der Strecke bist, ist der Haupt-Rivale, dein Teamkollege. Wir haben immer diesen Wettbewerb in der Box. Für mich ist es aber klar, dass gerade jetzt Dani die Nummer eins im Team ist. Er ist derjenige, der den Titel gewinnen muss, und ich bin der Rookie. So habe ich das Jahr begonnen, und so werde ich es beenden - und ich habe nicht die Absicht, eine andere Rolle einzunehmen, denn das ist nicht mein Moment. Wir werden sehen, was nächstes Jahr passiert, aber jetzt ist meine Aufgabe, ein Rookie zu sein und ich mache das Beste daraus, denn ich habe keine Verantwortung oder Druck. Ich kann mit mehr Freiheit fahren.”

Der Gran Premio Iveco de Aragón, Runde 14 von 18, wird an diesem Wochenende ausgetragen, und Márquez führt die WM mit 34 Punkten vor Lorenzo und Pedrosa an. In den verbleibenden fünf Grands Prix werden noch maximal 125 Punkte vergeben.

 

Tags:
MotoGP, 2013, GRAN PREMIO IVECO DE ARAGÓN, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›