Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Márquez: 'Ziel war die erste Startreihe - die Pole ist ein Bonus'

Repsol Honda Team-Pilot Marc Márquez erzielte am Samstag im Qualifying zum Gran Premio Iveco de Aragón seine siebte Pole-Position in der Königsklasse und will nun darum kämpfen, am Sonntag im Rennen aufs Siegerpodest zurückzukehren.

Der WM-Führende brach mit seiner Bestzeit von 1:47,804 den Pole-Rekord von Casey Stoner aus dem Jahr 2011 (1:48,451). Beim Run um den Spitzenplatz schlug er Jorge Lorenzo in letzter Sekunde um gerade einmal 0,010 Sekunden.

„Es war ein sehr hart umkämpftes Qualifying,” kommentierte er. „Wir waren in der Lage, die maximale Leistung aus den Reifen herauszuholen, was der Schlüssel war, um diese Pole-Position zu bekommen. Kleine Details waren an diesem Nachmittag entscheidend.”

„Ich bin glücklich, weil wir unser Ziel erfüllen konnten, die erste Startreihe zu erreichen, und die Pole ist ein zusätzlicher Bonus. Morgen wird es wichtig sein, einen guten Start hinzulegen und in den ersten Runden Ruhe zu bewahren, um Jorge und Dani (Pedrosa) im Kampf um den Sieg zu schlagen.”

Márquez' Teamkollege Pedrosa hatte er für eine bessere Position als den dritten Platz gehofft und erklärte: „Auch wenn es die Start-Position vielleicht nicht wiederspiegelt, wir hatten heute ein gutes Qualifying. Wir haben heute einen guten Job gemacht und konnten eine Rundenzeit erreichen, mit der ich zufrieden bin. Für morgen wird es wichtig sein, einen guten Start zu haben, da die erste Kurve schon kurz nach dem Start folgt. Ich will in den ersten Runden stark sein und das gesamte Rennen über eine gute Pace halten.”

„Der Reifenverschleiß wird entscheidend sein, daher ist es auch wichtig, sie über die Renndistanz zu verwalten.”

 

Tags:
MotoGP, 2013, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›