Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Mit Márquez an der Spitze nach Sepang

Die Rivalen von Marc Márquez müssen beim Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang an diesem Wochenende einen hohen Berg überwinden, wenn sie vier Rennen vor Schluss den 39-Punkte-Vorsprung des Repsol Honda Team-Fahrers in der MotoGP™-Weltmeisterschaft schlagen wollen.

Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo ist der dichteste Herausforderer des Spitzenmannes und er wird alles versuchen, um auf den Honda-Rookie, der beim letzten Rennen in Aragón nicht nur für seinen Sieg erneut Schlagzeilen schrieb, Punkte gutzumachen. Márquez' Kontakt mit dem Bike von Teamkollege Dani Pedrosa - wobei dessen Hinterrad-Sensor außer Gefecht gesetzt wurde und ein Highsider die Folge war - wird an diesem Donnerstag von der Rennleitung und den Fahrern in einer Anhörung besprochen werden.

Pedrosa, der nun 59 Punkte hinter Márquez liegt, ist sich bewusst, dass er nur eine Chance auf den Titel hat, wenn er die verbleibenden Rennen gewinnt, während seine Gegner ein paar schlechtere Ergebnisse verbuchen müssen. Das ist es vielleicht, wo Yamaha-Pilot Valentino Rossi ins Spiel kommen könnte, denn der Italiener hofft auf einen weiteren Sieg und zeigte im Training und im Qualifying von Aragón, wieviel Power er abrufen kann. Sein nächster Schritt wird sein, die Top-3 herauszufordern.

Monster Yamaha Tech3-Pilot Cal Crutchlow wird hoffen, dass sich seine Probleme mit Top-Speed-Einbußen vor dem Rennen auf dem schnellen Malaysia-Kurs durch einen neuen Motor in Luft auflösen, während Rookie Teamkollege Bradley Smith erleichtert sein wird, diesmal keine neue Strecke auf dem MotoGP™-Bike erlernen zu müssen, nachdem er - genau wie seine Kollegen in der Startaufstellung - in Sepang bereits die Gelegenheit hatte, zu testen. Die Satelliten-Hondas von GO&FUN Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista und LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl kämpften eine große Schlacht im MotorLand, und ohne Zweifel werden sich beide Fahrer an diesem Wochenende das Leben erneut gegenseitig schwer machen und verbittert darum kämpfen, einen Podiumsplatz zu ergattern.

Auf das Ducati Team kommt ein weiteres Wochenende zu, an dem sie versuchen werden, den japanischen Herstellern in der Entwicklung ihres Bikes näher zu kommen, während sich Andrea Dovizioso und Nicky Hayden wieder um das beste Teamergebnis duellieren werden. Pramac Racing wird auf ein ähnlich positives Wochenende wie im Nordosten Spaniens hoffen. Dabei wird der von Verletzungen geplagte Ben Spies weiterhin von Yonny Hernandez ersetzt. Als Teamkollege von Andrea Iannone auf der Energie T.I.-Maschine, hofft der Kolumbianer, seine Anpassung an die Desmosedici weiterhin so gut fortsetzen zu können, um gute Ergebnisse zu erzielen.

In der CRT-Kategorie wurde bestätigt, dass der Italiener Luca Scassa bis zum Ende der Saison Karel Abraham im Cardion AB Motoracing Team ersetzen wird, während der Australier Damian Cudlin bei PBM weiterhin für Hernandez einspringt. Beide konnten in Aragón Fortschritte erzielen und werden nun hoffen, dem CRT-Spitzenreiter Aleix Espargaró und dessen Power Electronics Aspar-ART näher zu rücken.

Ab Sepang können noch maximal 100 Punkte für die Saison 2013 gewonnen werden.

 

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›