Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl wurde erfolgreich in Malaysia operiert

Bradl wurde erfolgreich in Malaysia operiert

Nach dem unglücklichen Sturz während des letzten freien Trainings für den Malaysia-GP, bei dem sich LCR Honda MotoGP-Fahrer Stefan Bradl den rechten Knöchel brach, wurde der deutsche Pilote am Samstagabend im Kuala Lumpur Sports Medicine Centre erfolgreich operiert.

Die Verletzung, die als transversale Fraktur des rechten Knöchels diagnostiziert wurde, konnte mit zwei Schrauben fixiert werden. Der Eingriff wurde von Dr. Low Tze Choong, orthopädischer Fuß- und Sprunggelenk-Chirurg, und Dr. Alberto Busilacchi, dem orthopädischen Chirurgen der Clinica Mobile, durchgeführt und von MotoGP™-Medical-Team-Mitglied Dr. Enric Caceres betreut.

Bradl wird nun über Nacht im Krankenhaus bleiben, um sich von der Operation zu erholen. Morgen wird der 23-Jährige das medizinische Zentrum voraussichtlich am frühen Nachmittag verlassen können.

Lucio Cecchinello, LCR Honda Teammanager:

„Wir sind über das Ergebnis dieser Operation glücklich; Stefan geht es gut und am Montag beginnt das Regenerationsprogramm. Er wird mit einem Physiotherapeuten arbeiten, bis wir uns am Donnerstag auf Phillip Island noch einmal mit dem MotoGP™-Ärzteteam zusammensetzen. Dann werden wir in der Lage sein, eine viel klarere Prognose abzugeben.”

Tags:
MotoGP, 2013, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›